Filmtipp "The Avengers": Große Abrissparty der Superhelden

Trailer zum Film
Trailer zum Film "Marvel's The Avengers"

Im Action-Spektakel "The Avengers" treten gleich 6 Superhelden an, um die Welt zu retten. Iron Man, Captain America & Co. schaffen das Unmögliche: eine aufwendige 3D-Actionschlacht und intelligente Kinounterhaltung zugleich

4 Jahre und 5 Kinofilme haben wir gewartet: Jetzt steht das große Gipfeltreffen der Superhelden von Comic-Schmiede Marvel ins Haus. Nach dem exzellenten Iron Man (2008) und den soliden Verfilmungen von Captain America (2011), Thor (2011), Der unglaubliche Hulk (2008) und Iron Man 2 (2010) ist der Erwartungsdruck für Marvel’s The Avengers hoch. Das Problem: Das Comic-Universum von Marvel ist mit seinen unterschiedlichen Welten und Zeitebenen nicht gerade übersichtlich. Und die Helden-Figuren könnten unterschiedlicher nicht sein: ein egozentrischer Playboy mit Basteltick, ein Hammer-schwingender Gott aus dem All, ein muskelbepackter Kriegsveteran aus der Vergangenheit und ein verkannter Wissenschaftler mit viel Wut im Bauch. Kann diese Kombination, die in Marvel-Comics seit 1963 ein Riesenerfolg ist, auch im Kino funktionieren? Die Antwort lautet zum Glück: Auf jeden Fall. Denn Regisseur Joss Whedon ist mit The Avengers ein kleines Meisterwerk gelungen: ein Superhelden-Spektakel mit mitreißender Story, coolen 3D-Special-Effects-Schlachten und jeder Menge witziger Wortgefechte. 

Teil des Superhelden-Dreamteams The Avengers: Hawkeye (Jeremy Renner), Captain America (Chris Evans) und Black Widow (Scarlett Johansson)
Teil des Superhelden-Dreamteams The Avengers: Hawkeye (Jeremy Renner), Captain America (Chris Evans) und Black Widow (Scarlett Johansson)

Darum geht’s: Der bereits aus Thor bekannte rachsüchtige Göttersohn Loki (Tom Hiddleston) klaut der Geheimorganisation S.H.I.E.L.D. einen kosmischen Würfel, mit dem er die Erde unterwerfen will. S.H.I.E.L.D.-Chef Nick Fury (Samuel L. Jackson) startet darauf die von ihm (in den Filmen Iron Man bis Captain America) vorbereitete Avengers-Initiative. Seine Leute sammeln zunächst die Superhelden Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Thor (Chris Hemsworth) und Hulk (Mark Ruffalo) ein, die zusammen mit den S.H.I.E.L.D.-Agenten Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) als Avengers (=Rächer) Lokis Machtübernahme verhindern sollen. Allerdings hat das illustre Dreamteam exzentrischer Superhelden zunächst Probleme mit sich selbst…

Müssen zusammen arbeiten: Iron Man (Robert Downey Jr.) und Captain America (Chris Evans)
Müssen zusammen arbeiten: Iron Man (Robert Downey Jr.) und Captain America (Chris Evans)

Mehr Action, mehr Blechschaden, mehr Spaß
Und genau das funktioniert ausgezeichnet. Nicht nur lässt Regisseur Whedon die Comic-Stars physisch aufeinander los (Iron Man prügelt sich mit Thor und Captain America, Hulk geht Black Widow an den Kragen), insbesondere die schlagfertigen Streitgespräche und Wortgefechte der widerwilligen Solidargemeinschaft sind die Highlights des Blockbusters. Die bereits aus Iron Man bekannten flotten, ironischen Sprüche von Ober-Charmebolzen Robert Downey Jr. funktionieren auch bei anderen Figuren hervorragend. Ansonsten präsentiert sich The Avengers als spektakuläre 3D-Abrissparty: Mehr Action, mehr Blechschaden, mehr Spaß. Dabei demolieren die Superhelden ganze Städte, so dass zumindest große Teile Manhattans einen neuen Anstrich benötigten.

Fazit: Welt und Kinoabend gerettet! Das Warten hat sich gelohnt. The Avengers ist (zusammen mit Iron Man) die gelungenste Marvel-Verfilmung.          

Marvel’s The Avengers (USA 2012)
Regie: Joss Whedon
Drehbuch: Joss Whedon, Zak Penn, (Comicvorlage: Stan Lee, Jack Kirby)
Darsteller: Robert Downey Jr., Chris Evans, Scarlett Johansson, Chris Hemsworth, Mark Ruffalo, Jeremy Renner, Tom Hiddleston, Samuel L. Jackson
Länge: 142 Minuten
Start: 26. April 2012

Seite 28 von 68

Sponsored SectionAnzeige