Energieverbrauch: Große Menschen laufen effektiver

Schrittlänge entscheident: Große Menschen verbrauchen beim laufen weniger Kalorien als kleine
Jeder Schritt verbraucht bei allen Menschen gleich viel Energie. Es kommt aber auf die Anzahl der Schritte an

Mit langen Beinen läuft es sich auf der selben Strecke energiesparender als mit kurzen

Große Menschen laufen offenbar effektiver als kleine, so US-Wissenschaftler. Zwar verbrauchten alle Läufer bei jedem Schritt gleich viel Energie pro Kilogramm Körpergewicht. Aber da kurzbeinige Läufer für die gleiche Distanz mehr Schritte benötigten als ein langbeiniger, sei ihr Energieaufwand enstprechend höher.

Das Forscherteam um Peter Weyand von der Southern Methodist University im texanischen Dallas glaubt damit auch erklärt zu haben, warum Kinder mit ihren verhältnismäßig kurzen Beinen bei Spaziergängen so viel schneller ermüden als ihre Eltern.

Nach eigenen Angaben konnten die Forscher ein mathematisches Modell entwickeln, dass die Kalorien für eine zurückgelegte Strecke berechnet. Dafür seien nur die Angaben Körpergröße, Gewicht und Strecke nötig. Das Rechenmodell könne auch für moderne Schrittzähler und Fitnessgeräte eingesetzt werden, so die Forscher. Für ihre Studie ermittelten die Wissenschaftler den Sauerstoffverbrauch und die Menge des abgegeben Kohlendioxidsbei bei 48 Probanden auf einem Laufband. Die Teilnehmer zwischen 5 und 32 Jahren wogen zwischen 16 und 90 Kg. Der kleinste Teilnehmer war 1,07, der größte 1,83 Meter groß.

Sponsored SectionAnzeige