Erfolglose Partnersuche: Gründe für das Singledasein

Warum es so viele Singles gibt
Und welcher Single-Typ sind Sie?

Keine Zeit, zu hohe Erwartungen oder fehlendes Selbstbewusstsein: die Top 10 Single-Typen

Zu viel zu tun, zu anspruchsvoll oder einfach nur Pech beim Daten sind die drei häufigsten Antworten bei der Frage, warum man Single ist, so eine Umfrage von ElitePartner.de. Die Partneragentur analysierte das Verhalten und die Gefühle von rund 3900 Teilnehmern – vor, während und nach einer Beziehung. Auch wurden die Probanden nach einer Begründung für ihr Singledasein gefragt. Aus den Ergebnissen kristallisierten sich die zehn häufigsten Single-Typen:

  • Die Pechvögel treffen einfach nicht den Richtigen (49%)
  • Die Anspruchsvollen haben sehr hohe Erwartungen an einen Partner (41%)
  • Die Gehetzten haben einfach zu viel zu tun, um auf Partnersuche zu gehen (36%)
  • Die Schüchternen trauen sich nicht, auf jemanden zuzugehen (17%)
  • Die Einsamen gehen selten aus. Für sie ist es schwierig, jemanden zu treffen (16%)
  • Die Selbstbewussten schrecken andere mit ihrem Selbstbewusstsein ab (13%)
  • Die Trauernden hängen noch an ihrem Ex-Partner (12%)
  • Die Armen meinen, dass sich keiner in sie verliebt, weil sie zu wenig Geld haben (9%)
  • Die Hässlichen finden sich nicht attraktiv genug, um jemanden kennen zu lernen (9%)
  • Die Überzeugten sind gern Single und möchten im Moment keinen Partner (8%)

Sponsored SectionAnzeige