Soziologie: Gruppendruck Gier

So macht Stress Spaß

Currywurst interessiert Sie eigentlich gar nicht, aber wenn in der Halbzeit alle zur Bude rennen, stellen Sie sich auch an

Das ist Soziologie – die Identifikation mit der Gruppe. Man will dazugehören, gemeinsam „Tor!“ schreien, sonst könnte man das Spiel ja auch zu Haus gucken.

Die Motivation kommt aus dem Unterbewusstsein – und da muss man sie rausholen. Suchen Sie sich den besoffensten Oktoberfest-Besucher, den unsympathischsten Kinogänger, den schlampigsten Fußball-Fan – jemanden, mit dem Sie nichts gemein haben wollen und mit dem Sie auf keinen Fall essen gehen würden.

Sagen Sie sich: „Der frisst diese fiese Bratwurst, bezahlt Mondpreise und steht dafür auch noch stundenlang an? Ich nicht!“

Seite 9 von 10

Sponsored SectionAnzeige