Sexuell zufrieden: Guter Sex in Europa

Guter Sex
Kein Sex-Frust in Europa

In Österreich und Spanien herrscht die größte sexuelle Zufriedenheit weltweit. In Japan hingegen steht nur jeder Zehnte befriedigt auf

Wer hätte das gedacht – die sexuelle Unzufriedenheit hat Europa verschont. Besonders in Spanien und Österreich sind Männer wie Frauen sexuell ausgelastet und geben an, ihr Liebesleben sei gut. Das ergab eine Studie der Universität von Chicago. Auch die Deutschen haben endlich mal nicht am meisten gemeckert. 63 Prozent der Männer und 57 Prozent der Frauen finden, dass sie guten Sex haben. Damit liegen wir knapp vor Franzosen, Briten und Schweden, aber hinter Belgiern, Australiern, und US-Bürgern. Mitleidig blicken wir nach Fernost. Nur 18 Prozent der Männer und zehn Prozent der Frauen haben Spaß im Bett.

Generell stuften Männer sowohl den Spaß am Sex, als auch den Stellenwert des Geschlechtsverkehrs höher ein, als Frauen. Die Diskrepanz erklärt sich laut dem Studienleiter, Soziologieprofessor Laumann, zum Teil aus unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen.

Gefrustet in der Männerdomäne
Besonders auffällig ist die weibliche Unzufriedenheit in männlich geprägten und dominierten Staaten, wie der islamischen Welt. In Ländern wie Algerien, Marokko und der Türkei gaben weit weniger als die Hälfte der Befragten an, mit ihrem Sex zufrieden zu sein.

Sponsored SectionAnzeige