Service: Gutes Fitnessstudio finden?

Frage: Woran erkenne ich ein gutes Fitnessstudio?
Karlheinz S., Mühlheim/M.
Studiobeitrag bei Krankheit stoppen?
Der Gerätepark eines guten Studios sollte nicht nur auf Muskelaufbau, sondern auch auf Kreislauftraining ausgelegt sein

Unsere Antwort:

"Es gibt drei Beurteilungskriterien", sagt Birgit Schwarze, Präsidentin des Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen:

  • Fragen Sie nach den Qualifikationen der Trainer. Empfehlenswert: Fitness- oder Gymnastiklehrer, Sportpädagoge, Dipl. Sportlehrer, Krankengymnast. Beim Probetraining muss der Lehrer Sie über die gesamte Übungsreihe begleiten und beraten, später entwickelt er ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zurechtgeschnittenes Programm.
  • Der Gerätepark sollte nicht nur auf Muskelaufbau, sondern auch auf Kreislauftraining ausgelegt sein – beispielsweise mit Laufbändern, Fahrrad-Trainern und Steppern. Die Geräte müssen das vom TÜV vergebene GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) tragen.
  • Für den Vertrag sind drei Monate Kündigungsfrist das Höchstmaß. Bei längerer Krankheit oder schwerem Unfall sollte er automatisch ruhen. Wieviel Wert das Studio auf Sauberkeit legt, klärt ein Blick in den Sanitärbereich. Einen Teil der privaten Studios schmücken verschiedene Gütesiegel: Das "Gütezeichen Fitnesszentrum" der Kölner Gütegemeinschaft Gesundheitssportzentrum, das "Gütesiegel" des TÜV Rheinland, das "Fitcom"-Signet oder vier, bzw. fünf Sterne des "W.I.F.F.". Die unabhängigen Prüfer testen Technik, Geräte, Hygiene und Ausbildungsstand der Trainer. Weil die Prüfungen sehr teuer sind, verzichten aber selbst gute Studios häufig auf ein Gütezeichen.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige