Cerealien II: Haferflocken

In Haferflocken steckt viel Vitamin B1
Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Flocken ungezuckert sind

Nicht nur im Frühstücksmüsli machen Haferflocken eine gute Figur! Sie machen auch Lust auf Sex!

Power-Effekt:
liefern Energie, machen Lust auf Sex, senken den Cholesterin- wert und regulieren den Blutzuckerspiegel
Was wirkt:
komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe
wogegen:

Herzerkrankungen, Diabetes, Darmkrebs und Fettleibigkeit
Power-Food–Alternativen:
ballaststoffreiche Cerealien, zum Beispiel mit Dinkel
Vorsicht, Mogelpackung:
zuckersüße, ballaststoffarme Cerealien

Haferflocken zünden beim Frühstück den Turbo in einem schlaffen, gestressten, ausgepumpten Männerkörper. Die unspektakulär anmutenden Flöckchen sind sogar als Brennstoff für das Workout bestens geeignet, wenn Sie sich ein paar Stunden vorm Training eine Schale davon genehmigen. Oder haben Sie spätabends Hunger? Dann verhindert ein Hafer-Snack den Griff zur Chipstüte. Haferflocken verfeinern Sie am besten durch anderes Power-Food: Milch und Beeren (beziehungsweise Äpfel), eine Spitzen-
kombination für Höchstleistungen. Hafer enthält lösliche Ballaststoffe. Das bedeutet, er bindet Wasser, und die Flocken halten sich längere Zeit im Magen auf als Nahrungsmittel mit wasser-unlöslichen Ballaststoffen.

Rausschmeißer in Flockenform
Der Hafer arbeitet in Ihrem Körper außerdem wie ein Türsteher: Störenfrieden wie dem LDL-Cholesterin verpasst er eine ordentliche Abreibung und wirft das böse Fett aus dem Gefäßsystem. Und ein weiteres Argument, das für dieses Getreide spricht: Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass Hafer den Pegel des männlichen Geschlechtshormons Testosteron ansteigen lässt. Das bedeutet zum einen, dass Hafer Ihre Lust auf Sex ankurbelt – ein potentes Getreide, sozusagen. Und zum anderen verstärkt er die Fähigkeit des Körpers, Muskelmasse aufzubauen und zur selben Zeit Fett zu verbrennen.

Seite 18 von 39

Anzeige
Sponsored Section Anzeige