Halloween 2016: Kürbisschnitzen ohne Blutvergießen

Am 31.10. ist Halloween
Gruselfratzen-Idee für Halloween 2016

Wollen Sie aus einem Kürbis eine Horrorfratze basteln? Mit dieser Anleitung kein Problem.

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Sie wollen an Halloween Ihren Nachwuchs oder Ihre Liebste erschrecken? So geht's:

  1. AUFSCHNEIDEN Mit einem langen Küchenmesser rund um den Stumpf schneiden. Das Loch sollte 15 bis 20 Zentimeter Durchmesser haben, Ihre Hand muss samt Löffel später noch hindurchpassen. Dann den Kürbisdeckel ganz langsam und vorsichtig abziehen.
  2. AUSHÖHLEN Nachdem Sie die Kerne aus dem Inneren entfernt haben, schaben Sie mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus. Das erfordert ein wenig Kraft. Das Fleisch nicht wegwerfen, sondern in einem Topf aufbewahren. Um zu wissen, wie viel Sie löffeln müssen, wenden Sie den Taschenlampentrick an: aufhören, sobald Licht durch die Schale scheint.
  3. AUFZEICHNEN Mit einem wasserfesten Stift das Gesicht aufmalen. Danach mit einem dünnen und gezackten Küchenmesser vorsichtig an den Linien entlang schneiden. 
  4. AUSSTELLEN Optimales Licht: 5 Teelichter oder eine große Stumpenkerze mittig in dem Kürbis platzieren. Stehen die Kerzen in Senfgläsern, kann auch Wind ihnen nichts anhaben. Damit Ihr Kürbis nicht so schnell austrocknet, sprühen Sie ihn mit Haarspray ein, das macht ihn haltbar.
  5. AUFTISCHEN Während sich die Kids gruseln, genießen Sie. Fruchtfleisch in Butter dünsten, mit Knoblauch und Salz abschmecken. 1,5 Liter Brühe aufgießen. Weich kochen, pürieren, Crème fraîche dazu.

>>> Keine Lust auf Schnitzen? Dann ab mit dem Kürbis in Pfanne, Ofen & Co. Hier kommenn die besten Kürbis-Rezepte.

Sponsored SectionAnzeige