Stress-Stopper: Therapie mit Zerstörung

Anti-Agressions-Training: den Stress weghauen
"Los, lass die Gefühle raus!"

Spanier lassen ihre Aggressionen an dem aus, was sie fertig macht. Mit dem Hammer. Und ganz legal. Das Rezept heißt „Zerstörungstherapie“

Davon hat jeder schon mal geträumt: Wenn der Rechner zum zehnten Mal abgestürzt ist, ihn einfach vom Tisch fegen. Oder wenn das Auto partout nicht anspringen will, mit dem Hammer draufschlagen. Das böse Erwachen kommt dann meist, wenn man wieder abgekühlt ist: Womit soll man jetzt arbeiten?

Aber es geht auch anders: Zwei spanischen Jungunternehmer haben jetzt die Zerstörungstherapie in die richtigen – ganz legal und ohne Reue für die Frustrierten. Auf einem Schrottplatz in Mittelspanien können die Kunden Autos, Computer, TV-Geräte, Handys oder Staubsauger zu Hardrock-Musik zertrümmern.

Es wirkt tatsächlich

Eine Zerstörungstherapie kostet etwa 60 Euro Will man dazu Live-Musik hören, muss man das Doppelte blechen. Blaumänner und Schutzbrillen werden dafür gestellt. Die Stress-Bekämpfer dürfen dafür zwei Stunden auf die Geräte einschlagen, die ihnen das Leben vermiesen.

Aber bislang hat niemand länger als 30 Minuten durchgehalten. „Wie willst Du Dich entspannen, wenn Du Dich vor Erschöpfung nicht mehr rühren kannst?“, meinte ein Kunde, der nach zehn Minuten den Hammer niederlegte. Es scheint zu wirken.

Seite 10 von 17

Sponsored SectionAnzeige