Fingersex: Hand anlegen

Ehrliche Arbeit ist gefragt

Ob als Zusatzservice (weil ein Orgasmus pro Koitus zu wenig ist) oder Ersatzleistung (weil Sie geschwächelt haben), Frauen mögen Handarbeit

Auch wenn Sie ansonsten handwerklich gerne fünf krumme Nägel gerade sein lassen, sollten Sie sich beim Fingersex keinen Pfusch erlauben. Sonst bestellt sich Ihre Süße professionelle Handwerker.

Anfänger lagern den Handballen vaginal, so dass die Finger die Klitoris massieren können. Während sich der Mittelfinger kreisend ums Lustzentrum bewegt, können Zeige- und Ringfinger rechts und links davon herumkrabbeln. Nach und nach erhöht man, ohne dabei die Fingerakrobatik einzustellen, in stetig tiefergehenden Wellenbewegungen den Druck des Handballens. Bis sie wogt, die Frau.

Virtuosen auf der Klaviatur der weiblichen Lust beherrschen den Dreiklang-Akkord: Ihre Hand liegt im rechten Winkel zu ihrer Scham. Der Daumen stimuliert die Klitoris, und der Mittelfinger bahnt sich seinen Weg bis zu den inneren Schamlippen, während der kleine Finger tut, was er tun muss. Zelebrieren Sie die Fingerübungen von adagio über crescendo bis forte, schlagen Sie die Töne nacheinander oder gleichzeitig an. Und sorgen Sie dafür, dass es kein Requiem wird.

Seite 22 von 32

Sponsored SectionAnzeige