3-Schichten-System: Handgepäck richtig packen

Herrscht im Handgepäck eine hierachische Ordnung, gibt´s keine Falten
Eine straffe Kleiderordung im Handgepäck bewahrt vor Knitterfalten

Mit diesem 3-Schichten-System bekommen Sie mehrere Outfits in einen 56 x 45 x 25 Zentimeter-Koffer hinein und knitterfrei wieder heraus

Ebene 1: Schwergewichte In Rollennähe verteilen Sie schwere Gegenstände, etwa Schuhe, Bücher und Kulturbeutel – dann rutscht nichts nach unten, wenn der Koffer aufrecht steht. Mehr als ein paar Schuhe verteilen Sie auf dem Kofferboden und spannen das Gepäckband darüber, ehe Sie die zweite Schicht auslegen. Shorts oder Handtücher an den Seiten dienen als Polster bei Schlägen. Lückenfüller sind Socken, Gürtel und zusammengerollte Krawatten.

Ebene 2: Rollenspiele
Wenn Sie Ihre Hosen und Pullover zusammenrollen, bilden sich keine Falten. Die Anzughosen legen Sie entlang der Bügelfalte zusammen. Falls Sie Sakkos mitnehmen, gilt: Knöpfe schließen, Ärmel glatt neben die Seitennähte legen und unteres Drittel nach hinten schlagen. Damit auch die Schulterpartien Ihrer Jacketts gut in Form bleiben, legen Sie diese noch mit Socken aus.

Ebene 3: Faltigkeit
Die dritte Schicht wird von T-Shirts und Hemden gebildet. Bei Letzteren die Ärmel nach hinten falten. Die Hemden stapeln Sie umschichtig (die Kragen abwechselnd nach links und rechts legen). Shirts können Sie entweder zusammenrollen oder glatt auslegen, überstehende Enden umschlagen.

Seite 11 von 12

Sponsored SectionAnzeige