Tipps 9 bis 10: Laufen Sie sich schlank

Weniger Sätze, längere Pausen = mehr Kraft
Smart und hart trainieren

Laufen Sie los und geben Sie Ihrem Körper mit einem anständigen Workout Ihre Traumfigur

Tipp 9: Nicht ohne Notration unterwegs sein: Besorgen Sie sich etwas Haltbares, das Sie stets dabeihaben können. Es muss Monate in Aktentasche oder Auto überleben können. Geeignet sind etwa Hartkekse der Sorte Unser Heer, Reiscracker, Frucht- oder Nussriegel.

Es muss etwas sein, mit dem Sie sich über ein Hungerloch hinwegretten können, aber es darf nicht so lecker sein, dass es Sie ohne Notlage zum Naschen verführt. Die eiserne Reserve bewahrt Sie davor, auf Vorrat zu essen, wenn Sie nicht wissen, wann es das nächste Mal etwas gibt. Solche Hungerzeiten sind sowieso selten, aber im Falle eines Falles sind Sie von jetzt an präpariert.

Tipp 10: Smart und hart trainieren: „Durch Supersatz-Training mit wenigen kurzen Pausen zwischen 60 und 90 Sekunden lasten Sie Ihre Muskulatur aus und verfeuern bis zu 800 Kalorien pro Training“, sagt Breitenstein. Jede Einheit besteht aus fünf Übungskombinationen mit einem Gewicht, das Sie maximal zehn- bis 15-mal pro Satz stemmen können. „Optimal sind zwei bis drei Doppelsätze je Übungskombination.

Führen Sie dabei zwei Übungen nacheinander ohne Pause aus“, rät Breitenstein. Ein Beispiel: Direkt im Anschluss an einen Satz Bankdrücken ziehen Sie kraftvoll und konzentriert einen Satz Trizeps-Dips durch.

Die Einheiten teilen Sie am besten wie folgt auf: montags Brust und Trizeps, mittwochs Beine und Bizeps, freitags Rücken und Schulter (jeweils drei Übungen für die größere der Muskelgruppen und zwei für die kleinere).

Seite 4 von 4

Sponsored SectionAnzeige