Negativliste für Lebensmittel: Hautschäden vermeiden

Hier lesen Sie alle Lebensmittel, die Sie maximal einmal pro Woche zu sich nehmen dürfen, ohne Ihrer Haut zu schaden

  • Margarine – samt Butter und Bratfetten – streicht Perricone komplett vom Speiseplan. Ihre gesättigten Fettsäuren schädigen die Hautzellen
  • Kaffee schadet der Haut extrem. Er fördert die Insulinproduktion und damit Entzündungsprozesse in der Haut und erhöht die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol
  • Karotten haben einen hohen glykämischen Index (GI). Auch durch andere Lebensmittel mit hohem GI sollten Sie meiden, da der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr schnell ansteigt und somit der Alterungsprozess begünstigt wird
  • Orangen enthalten zwar einen hohen Anteil an Vitaminen, aber gleichzeitig sehr viel Insulin fördernden Fruchtzucker – was sich nachteilig auf den Energie-Stoffwechsel auswirkt. Äpfel, Zitronen und Limetten sind gesündere Vitamin-C-Lieferanten
  • Pizza – beziehungsweise die reichlich darin vorhandenen Kohlenhydrate – verzögern den Fettabbau
  • Weißer Reis regt die Bauchspeicheldrüse dazu an, Insulin zu produzieren – laut Perricone der Hauptverantwortliche für Hautalterung
  • Trockenobst ist sehr kalorienreich und enthält große Mengen Fruchtzucker, der Kollagenfasern angreift
  • Weißbrot verursacht einen rapiden Anstieg des Blutzuckerspiegels. Auch hier produziert die Bauchspeicheldrüse große Mengen Insulin
Seite 18 von 30

Sponsored SectionAnzeige