Frauen kennenlernen: Heikle Fragen von heißen Frauen

Frauen haben beim Kennenlernen viele Fragen
Findest du mich attraktiv? Auf diese Frage gibt's nur eine richtige Antwort: Ja!

Frauen fragen schon beim Kennenlernen Löcher ins Sixpack. So reagieren Sie bei diesen heiklen Themen richtig

  • Gesprächsthema: die Verflossene
    „Wie lief’s denn so mit deiner Ex?“

    Fragen zu Ihrer Vergangenheit in einem derart frühen Stadium des Kennenlernens sind indiskret. Wenn sie darüber reden wollen, erzählen Sie nur das Nötigste – etwa, wie lange Sie zusammen waren und seit wann Schluss ist. Aber machen Sie Ihre Ex nicht schlecht. Herzschmerz ung Ihre Seelenpein laden Sie beim Kumpel ab – oder beim Therapeuten.
  • Gesprächsthema: Politik
    „Was wählst du eigentlich?“
    Die Frau ist einfach nur politisch interessiert. Oder sie will, dass ihr Zukünftiger eine ganz bestimmte Ideologie vertritt. „Sie können da offen ihre Meinung äußern oder diplomatisch ausweichen“, empfiehlt Autorin Nandine Meyden aus Berlin (Flirten mit Stil, Humboldt, um 13 Euro). Ist Ihnen das Thema zu heikel, antworten Sie einfach, dieser Abend sei zu schön, um über Politik zu reden.
  • Gesprächsthema: Sex
    „Stehst du auf Latex?“
    Volltreffer! Eine Frau, die offen über Sex spricht, sieht diesen als wichtig für die Beziehung an – oder sie will nur herausfinden,, ob Sie jede (Woche eine andere) nehmen.  Falls Sex für Sie die essentielle Bedingung einer guten Beziehung ist, können Sie sich dem Check unterziehen. Dabei sollten Sie jedoch nicht mit jeder Ihrer Eroberungen prahlen. „Wem das Ganze zu intim ist, der sollte dazu stehen und das Thema besser auf später verschieben“; rät Meyden.
  • Gesprächsthema: Religion
    „Glaubst du an Gott?“
    Vorsicht, wenn eine Frau beim ersten Treffen die Gretchenfrage stellt! „In diesem Thema stecken alle unsere Werte, und deswegen diskutieren wir es oft emotional“, so Meyden. Es gibt nur einen einzigen Grund dafür, dass Ihre Neue das Thema so früh anspricht: Der Glaube ist ein wichtiger Teil ihres Lebens. Gibt’s da unterschiedliche Ansichten, kann das erste schnell auch das letzte Date sein. Lügen oder ausweichen bringt aber gar nichts. Falls Religion auch Ihnen wichtig ist, sagen Sie das. Wenn nicht, vermeiden Sie eine Diskussion und sagen ihr, dass Religion in Ihrem Leben keine Rolle spielt.
  • Gesprächsthema: Partys
    „Gehst du oft auf die Piste?“
    Die Frage kann 2 Motive haben. 1. Sie ist schnell eifersüchtig, will wissen, ob sie sich jedes Wochenende Sorgen machen müsste. 2. Sie will wissen, ob auch sie sich die Freiheit nehmen könnte, mit Freundinnen loszuziehen. „Sagen Sie, dass Sie Männerabende mit allem Drum und Dran brauchen“, sagt Meyden. Nur sollte nicht der Eindruck entstehen, dass Sie ein Draufgänger sind, der dann jede angräbt. Das stimmt doch, oder?

Anzeige
Sponsored Section Anzeige