Allergie-Tipps: Pflanzenkraft für harte Männer

Vor den Übeltätern sind Allergiker draußen nicht sicher

Mit Homöopathie können viele Männer nichts anfangen. Aber auf einen Versuch sollte man es trotzdem ankommen lassen.

Symptome, die Ausdruck der Körperabwehr gegen eine Erkrankung sind, werden bei dieser Art der Behandlung nicht unterdrückt. Vielmehr soll der Patient durch Anregung der körpereigenen Selbstheilungskräfte von seiner Erkrankung befreit werden. Homöopathische Mittelchen sind in Apotheken ohne Rezept erhältlich und eignen sich teilweise für die Selbstbehandlung. Das Heuschnupfenmittel von DHU zum Beispiel setzt sich aus drei pflanzlichen Wirkstoffen zusammen und wird mehrmals täglich geschluckt (30 Milliliter, zirka 8 Euro). Euphorbium comp ist ein Nasenspray, das gegen Nies- und Juckreiz sowie eine verstopfte Nase hilft (20 Milliliter, zirka 5,50 Euro). Beides müssen Sie konsequent und zu Beginn auch ziemlich häufig anwenden, damit es optimal helfen kann.

Seite 9 von 85

Sponsored SectionAnzeige