Hod Rod: Heiße Kisten und viel Pomade

1 / 16 |

Rockabillies, liebevoll aufgemotzt Oldtimer, spannende Duelle, das ist Hot Rod, Lebensgefühl der 40er und 50er Jahre in den USA

... tanzende Paare und schwitzende Musiker.
2 / 16 | ... tanzende Paare und schwitzende Musiker.
5 / 16 | Die überwiegend schwarzweißen Bilder werden durch elf Interviews ergänzt, die David Biene auf seinen Reisen zwischen Spanien und Norwegen mit ausgesuchten Protagonisten dieser europäischen Szene geführt hat.
7 / 16 | ... stolze Autobesitzer mit ihren einzigartigen Karossen, Autorennen, ...
8 / 16 | Seine Bilder zeigen individuelle Charaktere, perfekt gestylte Schönheiten im Look der 50er ...
9 / 16 | American Lifestyle der 40 bis 50er Jahre, Rock'n Roll, Oldtimer, die liebevoll aufgemotzt sind und mit denen sich Rockabillies spannende Duelle auf Europas Rennstrecken liefern.
10 / 16 | "Hopped-Up" portraitiert aus der Sicht eines Insiders die Europäische Hot Rod Szene.
11 / 16 | Bienes Buch dokumentiert ein Lebensgefühl, das im Amerika der späten 40er Jahre seinen Ursprung fand und das Bild des Landes weltweit geprägt hat.
12 / 16 | Der ölverschmierte Schrauber, der pomade frisierte Rockabilly oder die Kaugummi kauende Wasserstoff-Blondine sind fester Bestandteil amerikanischer Kult(ur)geschichte wie Ford Automobile oder Jack Daniel’s.
13 / 16 |

Neben top-chops und flatheads, also dem automobilen Aufhänger seiner Beobachtung, richtet Biene seinen Fokus vor allem auf Menschen.

14 / 16 | In Europa feiert diese Kultur gerade ihre Wiedergeburt und David Biene gewährt durch seine Aufnahmen und Interviews auf über 200 Seiten einen echten und ehrlichen Einblick in diese Welt.
15 / 16 | Als Special enthält das Buch zwei Audio-CDs. Die mit 60 Minuten Soundatmosphäre eines Hot Rod Rennens bespielte CD lässt den Betrachter des Buches sich direkt vor Ort mitten im Renngeschehen fühlen. Die zweite CD ist eine extra für „Hopped-Up“ zusammengestellte compilation mit teils raren Songs und einem Song des Berliner Musikers Tex Morton, der exklusiv für "Hopped-Up" geschrieben und aufgenommen wurde.

Das Buch: David Biene – Hopped Up

Mit Fotos und Interviews von David Biene Hardcover, 240 Seiten 22,5 x 30 cm S/W- & Farbfotografien komplett in Englisch Audio CD mit 60 Min. Soundatmosphäre eines Hot Rod Rennens. Audio CD mit 13 Tracks Rockabilly Musik" 39,90 [D] ISBN 978-3-940029-49-2
16 / 16 | Nach fünfjähriger Recherche in ganz Europa erscheint im Juni der Bildband "Hopped-Up" des Berliner Fotografen David Biene.

Hot Rod made in Europe

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige