Spermienproduktion: Heiße Sitze schlecht für Hoden

Wenn's mal wieder länger dauert: Raus aus dem Auto!
Sitzheizung gefährdet die Fruchtbarkeit

Sonderausstattung mit Risiko: Sitzheizungen sind zwar ein angenehmer Luxus, aber schlecht für die Fruchtbarkeit

Das Fahren mit Sitzheizung gefährdet offenbar die Fruchtbarkeit des Mannes. Der Grund:
Die erhöhte Temperatur der Hoden könnte der Spermienproduktion schaden, so eine Studie der Universität Gießen.

Für die Studie hatten die Forscher an 30 gesunden Männern getestet, wie sich eine Sitzheizung auf die Hoden auswirkt. Die Probanden waren mit Sensoren ausgestattet. Bei ausgeschalteter Sitzheizung lag die Hoden-Temperatur bei 36,7 Grad Celsius. War die Sitzheizung aktiviert, stieg die Temperatur der Hoden auf durchschnittlich 37,3 Grad. Zwar sei der Temperaturunterschied gering, jedoch könne er unter Umständen ausreichen, um der Spermienproduktion zu schaden, so Studienleiter Andreas Jung. Deshalb habe es die Natur so eingerichtet, dass sich die Hoden außerhalb des Körpers befänden.

Vielfahrer – weniger Spermien
Die ideale Temperatur für die Spermienproduktion liegt bei einem oder zwei Grad unterhalb der Körpertemperatur. Frühere Studien hatten gezeigt, dass die Spermienproduktion ohnehin bei längeren Autofahrten leidet und Paare später Kinder bekommen, wenn der Mann Vielfahrer ist.

Sponsored SectionAnzeige