Sex-Food Spargel : Heißmacher Spargel

Heißmacher Spargel
Spargel hat einen eindeutig, zweideutigen Ruf

Spargel und Meeresfrüchte sind ungemein anregend. Dabei sind aber nicht unbedingt Austern und Kaviar gemeint

Vergessen Sie Austern und Kaviar. Gerade weil sie die klassischen Sexhäppchen sind – es wäre einfach zu offensichtlich und außerdem fantasielos. Schließlich ist die Auswahl groß genug. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spargelgericht? „Wer viel Spargel isst, hat auch viele Liebhaber“, sagt ein Sprichwort. Es könnte auch Crêpes aus Buchweizen geben. Der liefert viel Rutin, eine Substanz, mit der die Pflanze ihre Zellwände schützt. „Rutin hilft gegen Libidomangel und Impotenz“, sagt Christiane Lentz, Ärztin und Autorin des Buchs „Obst und Gemüse als Medizin“. Nudeln sind ebenfalls gut für ein Abendessen mit Folgen, weil sie viele Kohlenhydrate aufweisen – das gibt Energie und Ausdauer.

Achten Sie darauf, den richtige Fisch in die Hände zu bekommen

Auch Seefisch und Meeresfrüchte passen zu einem erotischen Menü. Sie enthalten viel Jod; ein Mineral, von dem fast alle Deutschen zu wenig abbekommen. Die Schilddrüse braucht Jod, um mit ihren Hormonen den Stoffwechsel in Schwung zu halten. Andernfalls fühlt man sich müde und schlapp – im wahrsten Sinne des Wortes. Fisch enthält außerdem reichlich Aminosäure Arginin. Männliche Ratten, die über mehrere Wochen argininreich ernährt wurden, bekamen um 30 Prozent härtere Erektionen. Nach Ansicht der Forscher entspannt Arginin die Penismuskulatur und verbessert so den Blutzufluss in die Schwellkörper. Immerhin braucht Ihr bester Freund aufrecht zehnmal mehr Blut als im Ruhezustand.

Seite 1 von 1

Sponsored SectionAnzeige