Tränenreich: Was mache ich, wenn meine Freundin weint?

Frage: Meine Freundin hat ziemlich nah am Wasser gebaut. Wenn Sie weint, fühle ich mich immer total hilflos. Was kann ich tun?
Moritz P., Erlangen
Traurige Frauen brauchen Zuwendung
Die Nachbarin: Auf Ihre Nachbarschaftshilfe können Sie immer vertrauen: Sie hat immer eine offene Tür und ein offenes Ohr – und einen gesunden Menschenverstand

Unsere Antwort:

Da sitzt ein Häufchen Elend in einem Berg von Papiertaschentüchern, macht Ihnen Vorwürfe, hat Weltschmerz (oder nur ihre Periode)? Logisch, dass die Kerle damit überfordert sind. Hier die Allround-Gebrauchsanleitung für notorische Heulsusen:

1. Fragen Sie auf gar keinen Fall, ob sie ihre Tage hat.
2. Reichen Sie ihr ein Taschentuch (oder auch gleich fünf) und nehmen Sie sie in den Arm.
3. Sagen Sie: "Hey, Schatz, was ist denn los?" Vermeiden Sie in diesem Zusammenhang das Wort "wieder". Zeigen Sie Verständnis, auch wenn Sie keines haben. Zuwendung hilft immer. Wenn sie wieder bei Sinnen ist, können Sie ja mit ihr reden.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige