Heuschnupfen im März: Der Frühling kommt - und mit ihm die Pollen

Der Frühling kommt - und mit Ihm die Pollen
Der Frühling kommt - und mit ihm die Pollen

Der Winter war lang genug, jetzt wird er endlich vom Frühling verdrängt. Für Allergiker beginnt jetzt aber auch die Pollenzeit

Durch den strengen Winter hat der Pollenflug in diesem Jahr lange auf sich warten lassen. Dafür kommt er jetzt mit geballter Kraft. Haselnuss und Erle nehmen so langsam ihre Pollenproduktion auf und sorgen damit für tränende Augen und laufende Nasen. Und die Birke lässt auch nicht mehr lange auf sich warten – "Anfang April ist mit ihren Pollen zu rechnen," so Sonja Lämmel vom Deutschen Allergie- und Asthmabund. Diese zeigen sich dann leider auch nicht von ihrer besten Seite: Die Birken setzen alle zwei Jahre verstärkt Pollen frei (so genannte Mastjahre), 2010 ist es wieder soweit. Diese blühen dann bis Mai. Aber auch noch nach der Saison können allergische Beschwerden auftreten.

Dies sind die Allergieauslöser im März:

PflanzeAussehenVerbreitung
HaselSommergrüner Strauch, mehrere Meter
Rinde: glatt und glänzend, graubraun
Blätter: rundlich bis eiförmig, wechselseitig gegenüber
Blütenstände: nach unten hängend, außen weich
Vor allem an Waldrändern
ErleSommergrüner Baum, bis zu 20 Meter hoch
Rinde: braun bis schwarz
Blätter: dunkelgrün, an der Unterseite gelbe Haarbüschel
Blütenstände: bis zu 10 Zentimeter lange, hellbraune Kätzchen
Erlen sind bevorzugt an Wasserläufen wie kleinen Bächen zu finden.
Möglich außerdemErste Pollen von Birke, Pappel, Weide, Esche, Ulme, Hainbuche, Buche, Eiche, Eibe und Ahorn je nach Art
Seite 10 von 29

Sponsored SectionAnzeige