Kleine Verletzungen: Erste Hilfe bei Nasenbluten

Erste Hilfe bei Nasenbluten
Nasenbluten ist unangenehm, aber auch schnell vorbei

Nasenbluten kommt immer wieder vor. Trotzdem fehlt oft das Wissen, wie man Abhilfe schafft. Was bringt schnelle Linderung

Es muss nicht immer der Schlag auf die Zwölf sein: Auch heftiges Schneuzen kann die feinen Blutgefäße in der Nase zum Platzen bringen. So stoppen Sie Nasenbluten: Zuerst einmal kräftig schneuzen, um die winzigen Blutklümpchen zu entfernen, die die Gefäße offen halten könnten.

Dann mit leicht geöffnetem Mund nach vorne geneigt hinsetzen, eventuell die Nasenflügel leicht zusammendrücken, bis die Blutung nachlässt. Ein feuchter Waschlappen auf dem Nasenrücken oder im Nacken hilft dabei. Dieser verringert die Durchblutung der Nasenschleimhaut.

Manchmal ist es nicht nur die Nase, die Unbehagen bereitet. Hier finden Sie weitere Tipps gegen Bauchschmerzen und Kopfschmerzen.

Seite 23 von 85

Sponsored SectionAnzeige