Globuli gegen Frühjahrs-Allergien: Homöopathie gegen Heuschnupfen

Homöopathische Globuli helfen gegen Heuschnupfen
Homöopathische Globuli helfen gegen Heuschnupfen

Für Allergiker und Heuschnufen-Opfer bedeutet die blühende Natur eine harte Zeit. Diese homöopathischen Globuli sollen bei den folgenden Symptomen helfen

Wählen Sie das Mittel nach dem quälendsten Symptom (5 Globuli, Dosis D 12). Besserung innerhalb von einer Stunde, Wiederholung nur bei erneuten Beschwerden

  • Häufiges Niesen, wasserartiges Sekret läuft aus der Nase, macht wund. Augen tränen, kein Brennen, keine Rötung.
    Allium cepa (Küchenzwiebel)
  • Augen jucken stark, brennen, tränen, aber die Nase ist trocken. Nase, Rachen und Kopf können "verstopft" sein.
    Ambrosia (Traubenkraut)
  • Bindehaut, Augenlider, Lippen sind geschwollen, verbunden mit Hitzegefühl.
    Apis mellifica (Biene)
  • Die Augen sind stark gerötet, brennen, tränen, verbunden mit Fließschnupfen.
    Euphrasia (Augentrost)
  • Symptome lösen große Mattheit aus.
    Galphimia (Palo del Muerto)
  • Augen sind sehr trocken, brennen. Auch Nase und Rachen können unangenehm trocken sein. Häufig starke Müdigkeit.
    Luffa (Kürbisschwämmchen)
  • Fließschnupfen und verstopfte Nase wechseln sich ab, Verschlechterung tritt gleich nach dem Aufwachen ein.
    Nux vomica (Brechnuss)
  • Augen sind gelb verschleimt, jucken. Die Nase ist meistens verstopft. Es wird viel besser bei kühler, frischer Luft, viel schlechter in heißen, stickigen Räumen.
    Pulsatilla (Küchenschelle)
  • Kribbeln in Nase und Rachen, mitunter auch auf den Lippen. Zäher Schleim im Rachen und krampfartige Niesanfälle.
    Sabadilla (Läusesamen)
  • Der Gaumen juckt stark.
    Wyethia (Wyethia helenoides)

Lesen Sie mehr zum Thema Naturmedizin, Akupunktur und Allergien in den jeweiligen Men's Health-Dossiers.

Seite 10 von 10

Sponsored SectionAnzeige