Hornhaut entfernen: Hornhaut durch Hantelstangen?

Frage: Seit einiger Zeit merke ich, dass sich bei mir durch Fitnesstraining (Hantel- oder Gerätetraining) verstärkt Hornhaut auf der Handinnenfläche direkt an den Fingeransätzen bildet. Gibt es eine andere Möglichkeit dies zu verhindern, als abgeschnittene Handschuhe?
J. Taetzner per E-Mail
Hornhaut durch Hantelstangen?
Schaumstoffpads können die Reibung zwischen Handfläche und Hantelstange beim Training verringern und Hornhaut vorbeugen

Unsere Antwort:

"Die Metallumrändelung an Hantelstangen fördert in der Tat die Hornhautbildung auf den Handinnenflächen", sagt Ulrich Domnick, Fitnesstrainer beim TuS Harburg. Trainingshandschuhe sind aber nur eine Möglichkeit, dies zu vermeiden.

In erster Linie werden die Handschuhe dafür genutzt, dass der Trainierende einen besseren Halt an der Hantelstange hat. Dass sich die Kontaktfläche zwischen Haut und Metall dabei reduziert, ist nur ein angenehmer Nebeneffekt. Trotzdem ist auch beim Tragen von Handschuhen die Bildung von Hornhaut nicht völlig auszuschließen, da statt dem Metall das Handschuhleder gegen die Handinnenflächen reibt.

Eine Alternative ist der Gebrauch von Schaumstoff- oder Moosgummipads. Diese werden beim Training zwischen Stange und Handfläche gelegt, um die Reibung abzupuffern. Leider sind sie nicht im Sportfachhandel zu erwerben. Man kann sie aber in jedem Bau- oder Schaumstoffmarkt kaufen und sich handtellergroß für das Training zurechtschneiden. Sind Hornhautstellen erstmal vorhanden, ist es nicht ganz einfach, sie wieder zu entfernen.

In Kosmetikstudios gibt es ein wirkungsvolles Präparat mit Fruchtsäure, das wie ein Peeling für die Hände wirkt. Ein billigeres Hausmittel mit dem gleichen Effekt ist die Kombination von Olivenöl und Zucker. Je ein Teelöffel Zucker und Öl werden verrührt und mit beiden Händen kräftig in den Innenflächen verrieben.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige