Rücken, Gesäß, Beine: Hyper-Extensions im Liegen

Hyper-Extensions im Liegen Schritt 2
1 / 2 | Hyper-Extensions im Liegen Schritt 2

Beanspruchte Muskeln: Rückenstrecker (Ilicostalis, Longissimus, Spinalis), großer Gesäßmuskel, hintere Oberschenkelmuskeln (Semimembranosus, Semitendinosus, Bizeps femoris)

Durchführung Hyper-Extensions im Liegen:
In Bauchlage die Hände auf den Rücken legen. Die Arme nach oben bewegen, Fingerknöchel dabei Richtung Füße schieben. Die Brust langsam und so weit vom Boden heben, dass es noch angenehm ist. Füße und Oberschenkel haben stets Bodenkontakt. Position einige Sekunden halten, danach die Brust senken. Profi-Tipp Führen Sie die Übung aus, während Sie auf einem Swissball liegen. Die Hände legen Sie an die Ohren – das vergrößert Ihren Bewegungsradius.

Wichtig bei Hyper-Extensions im Liegen:
Um eine Verletzung zu vermeiden, sollten Sie den Körper beugen als für Sie problemlos möglich ist. Sie sollten eine leichte Anspannung spüren, nicht mehr.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: keine

Zurück zum Workout-Lexikon

Hyper-Extensions im Liegen Schritt 1
2 / 2 | Hyper-Extensions im Liegen Schritt 1

Durchführung Hyper-Extensions im Liegen:
In Bauchlage die Hände auf den Rücken legen. Die Arme nach oben bewegen, Fingerknöchel dabei Richtung Füße schieben. Die Brust langsam und so weit vom Boden heben, dass es noch angenehm ist. Füße und Oberschenkel haben stets Bodenkontakt. Position einige Sekunden halten, danach die Brust senken. Profi-Tipp Führen Sie die Übung aus, während Sie auf einem Swissball liegen. Die Hände legen Sie an die Ohren – das vergrößert Ihren Bewegungsradius.

Wichtig bei Hyper-Extensions im Liegen:
Um eine Verletzung zu vermeiden, sollten Sie den Körper beugen als für Sie problemlos möglich ist. Sie sollten eine leichte Anspannung spüren, nicht mehr.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: keine

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige