Wintersport: In den Skiurlaub am liebsten mit Freunden

Im Winterurlaub zählen neben guten Freunde auch die Partys beim Après Ski
77 Prozent der Männer sind vor allem gute Freunde im Skiurlaub wichtig

77 Prozent der Männer ziehen es vor mit ihren Kumpels auf die Piste zu gehen

Winterurlaub liegt voll im Trend – aber der großen Mehrheit der Männer macht das Skifahren nur Spaß, wenn gute Freunde dabei sind, so Men's Health in seiner am 12. Januar erscheinenden Februar-2011-Ausgabe.

Laut einer Umfrage gehen dabei 77 Prozent der 1.388 befragten Männer am liebsten mit einem Kumpel auf die Piste. Weil Mehrfachnennungen möglich waren, stehen an zweiter Stelle die Eltern (35 Prozent) – und dann kommt erst die Partnerin, deren Ski-Begleitung 31 Prozent bevorzugen. 22 Prozent der Männer fahren dagegen am liebsten allein in den Schnee. Und nur 4 Prozent erklärten in der Umfrage, dass sie gar keinen Winterurlaub machen.

Für die meisten Männer geht es beim Abfahrtslauf selbstverständlich nicht nur um das sportliche Erlebnis. "Après Ski" heißt das Zauberwort - und 71 Prozent mögen die Partys sehr, weil es dabei "richtig abgeht". Nur 29 Prozent der Männer sagen dagegen, die Feierei nach dem Wintersport sei ihnen "zu peinlich". 45 Prozent geben sogar zu, durchaus auch schon mal angetrunken auf die Piste gegangen zu sein. 55 Prozent lehnen alkoholisierte Abfahrtsläufe aber vehement ab.

Immerhin ein Viertel der Männer hat sich im Winterurlaub schon mal in die Ski-Lehrerin verliebt. Aber wirklich passiert ist offenbar in den seltensten Fällen etwas: Nur 7 Prozent sagen, sie hätten schon mal mit einer ihrer Ski-Ausbilderinnen Sex gehabt. 60 Prozent der Männer träumen dagegen davon, selbst Ski-Lehrer zu sein, weil sie dann "bessere Chancen bei den Frauen" hätten. Für 40 Prozent sind solche Wunschvorstellungen jedoch "totaler Quatsch".

Sponsored SectionAnzeige