Von Grund auf: Laufschule besuchen!

Treppentraining für Urban-Athleten
In der Gruppe läuft es sich für Einsteiger besser

Schon seit Jahren hat unser Autor Björn Krause keine Schulbank mehr gesehen. Grund genug, ihn in eine Laufschule für Einsteiger zu schicken.

Mein Atem ist schwer, der salzige Schweiß brennt mir in den Augen, und mein Herz schlägt zirka 200-mal in der Minute. Dehydriert wie ich bin, könnte ich meine Zunge in die nächste Pfütze hängen – aber hier gibt es keine Pfützen. Wie hat es einst die verstorbene Prager Lauf-Ikone Emil "Lokomotive" Zatopek simpel auf den Punkt gebracht: "Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft."

Ich fliege zu Boden, schwimme in Verzweiflung und laufe mental Amok. Der Sand, der an meiner nassen Haut klebt, lag bis eben am Strand von Chiclana in Andalusien. Hier bin ich einer von fünfzig Teilnehmern des einwöchigen Laufseminars von Protrainingtours, die sich zum Ziel gesetzt haben zu laufen, mit Spaß zu laufen und erfolgreich zu laufen.

Der Mann, der gerade Energieriegel an uns verteilt, auf das Tablett mit Begrüßungssekt hinweist und in der kommenden Woche mein Ansprechpartner ist, heißt Kurt Stenzel. Kurt (hier duzen sich alle) ist Sportlehrer, Physiotherapeut und hat sich in seiner aktiven Karriere ein Dutzend deutsche Meistertitel erlaufen.

Wie fit bin ich eigentlich?
Kurt teilt uns Läufer in leistungsabhängige Gruppen ein. So können absolute Running-Greenhorns wie ich, Freizeit- und Gesundheits-Jogger und wettkampforientierte Läufer gleichzeitig an einem Lauf-Camp teilnehmen. Jede Gruppe wird von einem Coach betreut, und Kurt schaut überall mal rein. Ich halte mich für so sportlich, dass ich mich in die erste, also die stärkste Gruppe schmuggele.

Bis auf den Ruhetag in der Mitte der Woche beginnt jeder Tag mit einem Morgenlauf oder Aqua-Fitness. Am Nachmittag folgen weitere Trainingseinheiten, zum Beispiel der ruhige Lauf, Koordinationstraining, Tempo-Dauerlauf (für Fortgeschrittene) oder der lange Abschlusslauf. Zwischendurch gibt es noch zahlreiche theoretische und praktische Angebote, wie etwa eine Laufschuh-Beratung, die elektrische Muskelstimulation oder Trainingslehre.

Das erste Mal
7 Uhr aufstehen, 7.15 Uhr duschen, 7.30 Uhr mit den anderen an der Rezeption treffen. Es ist frisch, stockfinster, und meine Augenringe sprechen eine sehr deutliche Sprache: schlafen! Dann traben wir los, unserem ersten Morgenlauf entgegen. Ich habe noch nie so früh Sport gemacht. Der Weg über den hölzernen Steg durch die Dünen zum Strand fühlt sich an wie der Einmarsch in ein riesiges Stadion mit einem Dach aus Sternen.

Es ist wunderbar – der noch jungfräuliche Strand ist wie dafür geschaffen, um darin die ersten Spuren zu hinterlassen. Und ich komme eigentlich ganz gut über die Runden. "Beim lockeren Morgenlauf sollte man sich noch ganz bequem unterhalten können", meint Kurt. Ich ziehe es allerdings vor zu schweigen, weil meine Atemknappheit keinen ganzen Satz zulassen würde. Ich halte mich wacker, bin aber gegen Ende doch froh, dass Kurt das Signal zum Dehnen und Duschen gibt.

Hier geht’s in den Laufurlaub:

  • Protrainingtours
    Außer solchen Lauf-Seminaren, wie es unser Autor ausprobierte hat, gibt es noch Kurse für Leichtathleten, Schwimmer, Triathleten, Radfahrer, Walker, Tennisspieler und Fußballer. Man hat die Auswahl zwischen verschiedenen Reisezielen, die meisten am Mittelmeer.
  • RUNNER'S WORLD Laufseminar
    Die Laufseminare des größten Laufmagazins der Welt an der Küste der Algarve eignen sich sowohl für Anfänger wie für erfahrene Läufer.
  • Laufschule München
    Vom Walking über die ersten Laufanfänge bis zum Marathontraining finden Kurse an verschiedenen Standorten Deutschlands statt. Video-Stilanalyse, spezielle Gymnastik für Läufer und Ernährungsberatung gibt's es als Zusatz.
  • Herbert Steffny
    Bei Herbert Steffny, Ex-Weltklasse-Läufer und Joschka Fischers Marathon-Mentor, gibt es das volle Programm: Laufstil-Analyse, Ernährungsvorträge und Trainingslehre. Die Seminare finden Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Spanien statt.
  • MSG Hannover
    Das Programm von MSG Hannover besteht aus Lauftechnik-Seminaren, Videoanalyse und Krafttraining. Es gibt auch Tagesseminare.
  • Inmotion-Institut
    Inmotion Kurse für Lauf-Einsteiger und für Marathonläufer, Lauftraining, Funktionsgymnastik, Laktattest und Video-Stilanalyse. Es gibt regelmäßige Tagesseminare, Wochenend-Kurse oder Trainings-Camps.
Seite 40 von 53

Sponsored SectionAnzeige