Streit mit dem Partner: In fast jeder Beziehung fliegen die Fetzen

Hauptgründe für Zoff sind Haushalt und zu wenig Zeit
Hohe Streit-Quote: 94 Prozent der Paare kriegen sich regelmäßig in die Haare

94 Prozent der Paare kriegen sich regelmäßig in die Haare. Aber: Nur bei jeder zehnten Beziehung geht es dabei um Sex

Zoff mit dem Partner ist offenbar ganz normal. Denn in 94 Prozent der Beziehungen kracht es regelmäßig, so eine Studie der Online-Partnervermittlung Parship. Hauptgründe: Aufgabenverteilung im Haushalt und zu wenig gemeinsame Zeit.

Drei von zehn Männern meinen demnach, dass die Partnerin zu wenig Zeit mit ihnen verbringt. 30 Prozent der Frauen hingegen legen mehr Wert darauf, dass die Arbeitsaufteilung im Haushalt stimmt. Zu wenig oder schlechter Sex sei für die wenigsten Männer (9 Prozent) und Frauen (8 Prozent) ein Grund für Streit.

Streit werde häufig mit einer schlechten Beziehung gleichgesetzt. Aber: Für eine Partnerschaft ist es besser, Probleme konstruktiv und offen zu besprechen als Ihnen aus dem Weg zu gehen, so Single-Experte Eric Hegmann aus Hamburg. Mit jedem gelösten Problem werde die Beziehung stabililer.

Für die Studie wurden 2000 Singles und Nicht-Singles zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die genauen Ergebnisse:

Worüber streiten Sie sich mit Ihrem Partner?*

Frauen

  1. Über die Aufgabenverteilung im Haushalt (30 Prozent)
  2. Darüber, dass mir mein Partner nicht mehr richtig zuhört (25 Prozent)
  3. Über finanzielle Dinge/Geld (24 Prozent)
  4. Über zu wenig gemeinsame Zeit (22 Prozent)
  5. Über die (Schwieger-)Familie (17 Prozent)
  6. Über die Kindererziehung (14 Prozent)
  7. Über die Freizeitgestaltung/Hobbies (14 Prozent)
  8. Über Sex/Liebesleben (8 Prozent)

Männer

  1. Über zu wenig gemeinsame Zeit (29 Prozent)
  2. Über die Aufgabenverteilung im Haushalt (24 Prozent)
  3. Darüber, dass mir meine Partnerin nicht mehr richtig zuhört (22 Prozent)
  4. Über finanzielle Dinge/Geld (21 Prozent)
  5. Über die (Schwieger-)Familie (16 Prozent)
  6. Über die Kindererziehung (14 Prozent)
  7. Über Sex/Liebesleben (9 Prozent)

*Mehrfachnennungen möglich

Sponsored SectionAnzeige