Abwehrkräfte stärken: Innere Uhr beeinflusst Immunsystem

Wird die innere Uhr gestört, hat das Einfluss auf unser Immunsystem
Wird die innere Uhr gestört, hat das Einfluss auf unser Immunsystem

Jetlag macht anfällig für Krankheiten. Denn ist die innere Uhr durcheinander, leidet das Immunsystem

Wird die innere Uhr, beispielsweise über Jetlag, aus ihrem natürlichen Rhythmus geworfen, schwächt das offenbar auch unser Immunsystem. Folge: Wir werden schneller krank, so eine US-Studie der Yale Medical School in New Haven, Connecticut.

Studienleiter Dr. Erol Fikrig und seine Kollegen fanden heraus, dass der Biorhythmus die Aktivität des Immunsystem-Proteins TLR-9 stark beeinflusst. TLR–9 kann die DNA von Krankheitserregern erkennen und ist vor allem tagsüber aktiv. Labormäuse, denen am Tag ein Impfstoff verabreicht wurde, haben demnach die höchste Resistenz gegenüber Krankheitserregern gezeigt, während nachts geimpfte Tiere früher erkrankt seien.

Dies soll auch auf Menschen zutreffen, behaupten die Forscher. Wird das Protein von Unregelmäßigkeiten in unserem Biorhythmus, beispielsweise durch Jetlag, in seiner Funktion gestört, könne das zum Ausbruch einer Krankheit führen.

Seite 8 von 9

Anzeige
Sponsored Section Anzeige