Blutzuckerspiegel: Insulin hemmt Lebenserwartung

Insulin hemmt Lebenserwartung
Auch Übergewicht wirkt sich auf die ausgeschüttete Insulinmege aus

Wer seinen Insulinspiegel durch eine gesunde Lebensweise niedrig hält, lebt offenbar länger

Die Insulinmenge im Körper bestimmt, wie lange ein Mensch lebt, so eine US-Studie. Die Forscher fanden an Labormäusen heraus, dass ein reduzierter Insulinausschuss deren Leben um 18 Prozent verlängerte. Ein Effekt, der auch bei Menschen denkbar sei, so das Team des Howard Hughes Medical Institutes.

Eine wichtige Rolle könnte dabei das Protein IRS2 spielen, welches mitunter das Gehirn zur Ausschüttung von Insulin auffordern soll. Labormäuse, bei denen die Menge des IRS2-Proteins im Körper halbiert wurde, konnten sich über ein verlängertes Nagerleben freuen, so Studienleiter Morris White.

Sponsored SectionAnzeige