Bei Fragen ins Netz: Internet ist beliebtester Antwortengeber

Er braucht dringend Antworten
Immer auf der Suche nach Informationen

Wer etwas Bestimmtes wissen will, sucht am liebsten online nach der richtigen Antwort

Auf der Suche nach Antworten ist das Internet die Anlaufstelle Nummer eins, so eine europaweite Umfrage. Fast 60 Prozent der Befragten informieren sich demnach am liebsten im Netz. Nachschlagewerke werden im europaweiten Durchschnitt zwar am zweithäufigsten genutzt, der Abstand zum Antwortengeber Nummer eins ist jedoch groß – lediglich sieben Prozent schlagen noch auf traditionelle Weise nach.

MSN befragte 12 000 Internet-Surfer zwischen 18 und 60 Jahren wie, warum, wo und wonach sie im Netz suchen. Ergebnis: Vor allem, wenn sie Antworten auf bestimmte Fragen brauchen, nutzen etwa drei Viertel der Befragten lieber das Internet, als dass sie beispielsweise in ein Lexikon gucken oder ihren Partner fragen.

Denn dem Partner und den Eltern wird offenbar nicht viel zugetraut: Nur vier Prozent wenden sich an sie. Bei den Deutschen sieht das allerdings ein wenig anders aus. Da steht der Partner noch bei etwa 15 von hundert als Antwortengeber hoch im Kurs. Vor allem bei der Urlaubsplanung ist das Internet jedoch vielen unersetzlich. Nahezu drei Viertel suchen sich dort vor der Reise Informationen über den Urlaubsort.

Sponsored SectionAnzeige