Schlafzimmer-Pflege

Humor und Sex-Appeal ziehen Frauen an. Aber auch das Äußere Ihres Schlafgemachs zählt. Wie Sie sich betten, so liebt sie Sie.

Das erste Mal tat weh. Sie kam, sah Ihr Bett, ging wieder. Warum? Das Hamburger GEWIS-Institut fragte exklusiv für Men’s Health 1046 Frauen zwischen 19 und 39, was sie an männlichen Schlafzimmern nicht mögen.

Wände
Weiß sollten sie sein. Über die Hälfte aller Frauen finden Blümchentapeten und ähnlich schräge Muster voll abtörnend. Vorsicht auch beim Wandbehang! 68 Prozent wollen kein Foto Ihrer Mutter, 47 Prozent kein Madonnenbild, 71 Prozent keine Pin-ups sehen. Achtung, Voyeure! 55 Prozent hassen große Wandspiegel.

Bett
Es sollte ein richtiges Bett sein. 35 Prozent finden eine Schlafcouch als Dauerschlafstatt zu unbequem. Die Bettwäsche sollte ein dezentes Design haben. Fußball- oder Comic-Motive sind absolut daneben, meinen knapp 60 Prozent.

Kleinteile
Der Killer schlechthin ist herumliegende schmutzige Unterwäsche: Das lehnen 83 Prozent aller Frauen ab. Vitrinen mit Matchbox-Autos oder anderes Spielzeug finden 62 Prozent nicht so klasse. Plüschtiere sind für zwei Drittel tabu.

zurück nach oben

Sponsored SectionAnzeige