Hier sollten Männer sauber sein: Intimpflege in der Partnerschaft

Elektronische Wasserhähne sind offenbar häufiger mit Bakterien belastet als manuell bedienbare
Körper- und Intimpflege: Die Damenwelt weiß es zu schätzen

Beziehungspflege ist Körperpflege, das wird in der Männerwelt bisweilen unterschätzt. Dabei sollten Sie gerade da, wo Sie sich besonders nahe kommen, peinlich reinlich sein

  • Haare: Das geht jeden Tag und vor allem nicht zu Lasten der Haarmenge.
  • Hände: Wenn's spannt und Risse auftreten, waschen Sie zu oft. Cremes mit Harnstoff verwenden.
  • Fingernägel: Wöchentlich checken, evtl. entgraten
  • Intimpflege: Einmal täglich ist Pflicht. Vorhaut zurück und Penis mit milder Seife waschen. Aber nicht übertreiben, sonst leidet die Schleimhautflora.
  • Ohren: Finger weg! Ohren reinigen sich von selbst. Wattestäbchen schieben den Schmalz nur tiefer hinein, es drohen Verletzungen am Gehörgang. 
  • Härchen an Ohren und Nase kontrollieren, ggf. mit Pincette wegzupfen
  • Zahnbürste wechseln (nicht erst, wenn die Borsten sich nach außen biegen)

Richtig pflegen von Kopf bis Fuß: Unser Body-Guide verrät, wie es geht. Nach der Pflege noch der richtige Duft: Unser Duft-Guide berät Sie gerne. Ihre Frisur hat ein neues Styling nötig? Alles zum Thema Haar lesen Sie im Haar-Guide.

Seite 25 von 44

Sponsored SectionAnzeige