Der blanke Wahnsinn: Intimrasur und Schamhaar-Styling

Natur pur, gestylt oder ganz glatt – für die Intimfrisur gibt es unterschiedlichste Vorlieben

1 / 33 | "Ich mochte diese Mischung aus dem Ziepen, das entsteht, wenn die Klinge an den Haaren zieht, und der Erregung, die von seinen Händen ausgeht"

Lisa (17), Schülerin aus Bremen über ihre erste Intimrasur: Die erste Intimrasur

"Seit zehn Wochen bin ich mit meinem Freund zusammen, und wir sind voll in der Phase, in der man ständig Neues probiert, auch im Bett"

"Letztes Wochenende landeten wir beim Thema Rasieren. Ich habe da eigentlich so ein klassisches Dreieck. Mein Freund und ich lagen nach dem Sex auf dem Bett, und er hat mich die ganze Zeit gestreichelt.

2 / 33 |

Lisa (17), Schülerin aus Bremen über ihre erste Intimrasur: Mit dem Lady-Shaver eine Herzchen

Dann hatte er die Idee. „Ich rasiere dir jetzt ein Herzchen“, hat er gesagt, und ich fand die Idee lustig. Er hat meinen Lady-Shaver geholt, mich ganz lange mit Schaum eingerieben und angefangen zu rasieren. Das war erst lustig und dann wahnsinnig aufregend.

3 / 33 |

Lisa (17), Schülerin aus Bremen über ihre erste Intimrasur: Erregung beim Rasieren

Ich mochte diese Mischung aus dem Ziepen, das entsteht, wenn die Klinge an den Haaren zieht, und der Erregung, die von seinen Händen ausgeht, wenn er meine Schamlippen berührt. Ich bin total geil geworden, habe aber versucht, es mir nicht anmerken zu lassen.

4 / 33 |

Lisa (17), Schülerin aus Bremen über ihre erste Intimrasur: Spielchen beim Rasieren

Mein Freund hat sich echt Zeit gelassen, und als ich ihn gefragt habe, wann er fertig ist, hat er gesagt, dass er vorsichtig sein muss und dass es schwierig ist, die Konturen eines Herzens zu rasieren. Irgendwann hat er gesagt: „Oh, jetzt habe ich dich geschnitten!“ Dann hat er seine Lippen auf meine Schamlippen gepresst und angefangen zu saugen, so, als ob ich bluten würde.

5 / 33 |

Lisa (17), Schülerin aus Bremen über ihre erste Intimrasur: Kein Härchen mehr

Mir war klar, dass das nur ein Spaß war. Ich habe es jedenfalls genossen. Als ich hinterher das Herz sehen wollte, gab es eine Überraschung: Ich hatte kein Härchen mehr. Und mein Freund meinte nur: „Ich habe doch gesagt, ein Herz ist zu schwierig.“

6 / 33 | "Mir ist nicht wichtig, wie sie sich rasiert"

Tilo (34), Arzt aus Hamburg über seine Vorliebe beim Schamhaar-Styling: Nicht die Intimrasur zählt, sondern die Performance

"Ich hatte in den letzten Jahren mit ziemlich vielen Frauen Sex, da ich Single bin"

"Da war alles dabei: komplett rasierte Frauen, welche mit schmalen, welche mit breiten Streifen, einige waren gar nicht rasiert – nicht mal in den Achselhöhlen.

7 / 33 |

Tilo (34), Arzt aus Hamburg über seine Vorliebe beim Schamhaar-Styling: Wichtig was im Bett abgeht

Aber wissen Sie was? Mir ist nur wichtig, wie eine im Bett abgeht, und nicht, wie sie sich rasiert."

8 / 33 | "Es hat sich danach einfach anders angefühlt: Nackter, direkter"

Sandra (23), Laborantin aus Hildesheim über ihre Intimrasur in der Badewanne: Intimrasur richtig zelebriert.

"Ich habe mich schon einmal total rasiert, mein Freund hatte sich das damals so gewünscht"

"Irgendwann habe ich nachgeben, und wir haben das richtig zelebriert. Erst waren wir zusammen lange in der Badewanne. Ich fand das schon total aufregend, weil ich ja wusste, was passieren würde.

9 / 33 |

Sandra über ihre Intimrasur in der Badewanne: Nackt und offen vor ihm

Dann hat er mich abgetrocknet und mit einer Schere erst mal die Haare deutlich kürzer gemacht. Zu diesem Zeitpunkt war das Spannendste eigentlich, so nackt und offen vor ihm zu liegen – da gehört schon Vertrauen dazu.

10 / 33 |

Sandra über ihre Intimrasur in der Badewanne: Erregende Situation

Dann hat er mich eingeschäumt und ganz vorsichtig mit seinem Rasierer die kurzen Stoppeln entfernt. Und das hat sich, ehrlich gesagt, nicht viel anders angefühlt, als wenn ich mir die Beine oder die Achseln rasiere. Aber ich habe gemerkt, wie sehr ihn die Situation erregt.

11 / 33 |

Sandra über ihre Intimrasur in der Badewanne: Nach der Rasur nackter und direkter

Mit einem warmen, weichen Lappen hat er dann die Schaumreste weggewaschen und ist nahtlos dazu übergegangen mich zu lecken. Das war großartig! Es hat sich einfach anders angefühlt. Nackter, direkter – und er konnte nach dem Rasieren ja auch ganz andere Sachen mit der Zunge machen. So ist er zum Beispiel immer mit der ganzen Zunge von ganz unten über die Klitoris bis über den Venushügel gefahren.

12 / 33 |

Sandra über ihre Intimrasur in der Badewanne: Zuerst immer brav nachrasiert

Das geht mit Haaren nicht so gut. Das war echt super sexy. Ein paar Wochen lang habe ich dann immer brav nachrasiert, bis mein Freund mal länger allein im Urlaub war. Da habe ich es dann vergessen, und seitdem habe ich wieder Schamhaare.

13 / 33 |

Sandra über ihre Intimrasur in der Badewanne: Blowjob beim total rasierten Mann

Einen etwa zwei Finger breiten Streifen. Mein Freund findet’s okay, obwohl er kürzlich erst wieder gesagt hat, dass er mich mal wieder rasieren will. So wie beim ersten Mal nach der Badewanne. Das kann er gerne haben. Aber dann werde ich ihn auch rasieren. Bin gespannt, wie es sich anfühlt, einem total rasierten Mann einen Blowjob zu verpassen.

14 / 33 | "Ich überlege mir vorher auch immer, ob sich eine Frau untenrum rasiert"

Jörg (27), Journalist aus Hamburg über Schamhaar-Ästhetik: Intimrasur mit Haarschnitt vergleichbar

"Ich finde, man kann die Frisur der Haare auf dem Kopf gut mit der Frisur zwischen den Beinen vergleichen"

"Beide müssen zum Typ passen. Es gibt Frauen, denen steht es wahnsinnig gut, total rasiert zu sein, und andere sehen mit Haaren sehr sexy aus.

15 / 33 |

Jörg (27), Journalist aus Hamburg über Schamhaar-Ästhetik: Wechselnde Bettgeschichten

Wenn ich eine Freundin hätte und sie mich fragen würde, was ich lieber mag, würde ich mit ihr gemeinsam überlegen, was besser zu ihr passt. Zurzeit bin ich allerdings solo und habe wechselnde Bettgeschichten. Und da finde ich es natürlich klasse, dass alle Frauen so viel darüber nachdenken.

16 / 33 |

Jörg (27), Journalist aus Hamburg über Schamhaar-Ästhetik: Ist sie untenrum rasiert?

Wenn ich heute irgendwo eine Frau kennen lerne und mit ihr ins Bett möchte, dann frage ich mich vorher nicht nur, wie groß wohl ihre Brüste sein mögen und ob sie weiche Haut hat oder ob sie gut duftet. Ich überlege mir vorher auch immer, ob sich eine Frau untenrum rasiert. Und die Vorfreude macht doch schon viel aus."

17 / 33 | "Als der Wunsch nach einem Ring an der Schamlippe immer größer wurde, habe ich mich zum ersten Mal rasiert"

Lara (24), Tierpflegerin aus Berlin über die Reize einer Intimrasur: Überall Körperschmuck

"Ich bin seit ein paar Jahren mit meinem Freund zusammen, der an mehreren Stellen seines Körpers tätowiert ist. Bei ihm habe ich bemerkt, wie schön es sein kann, wenn man seinen Körper schmückt"

"Erst habe ich mich auch tätowieren lassen. Und irgendwann haben wir auch angefangen, uns Piercings stechen zu lassen. Das erste hatte ich in der rechten Augenbraue, dann habe ich mir die Brustwarzen stechen lassen.

18 / 33 |

Lara (24), Tierpflegerin aus Berlin über die Reize einer Intimrasur: Ring an der Schamlippe

Als der Wunsch nach einem Ring an der Schamlippe immer größer wurde, habe ich mich zum ersten Mal rasiert. Das war echt klasse. Ich empfinde alle Reize jetzt viel intensiver – nicht nur beim Sex.

19 / 33 |

Lara (24), Tierpflegerin aus Berlin über die Reize einer Intimrasur: In jeder Lippe einen Ring

Auch wenn ich dusche, ja, selbst den Stoff meines Slips oder das Gefühl, wenn ich einen Bikini anhabe. Inzwischen habe ich in jeder Lippe einen kleinen Ring, und wenn mein Freund mit seinen Zähnen daran spielt, drehe ich durch.

20 / 33 |

Lara (24), Tierpflegerin aus Berlin über die Reize einer Intimrasur: Beim Sex ist es viel schöner

Er kann jetzt alle Spielarten ausreizen: dran zupfen, die Ringe auseinander ziehen und mit seinem Zungenpiercing dran klackern. Er ist übrigens auch rasiert. Daran musste ich mich von der Optik her erst gewöhnen, sieht schon merkwürdig aus. Aber beim Sex ist es viel schöner. Besonders, wenn er mit seinem Penis über meine Haut streicht. Da kribbelt’s nur noch vor Erregung, nicht wegen pieksiger Haare."

21 / 33 | "Ich will die ganze Frau, mit allem, was sie hat"

Matthias (33), Hubschrauberpilot aus Berlin über die Natürlichkeit von Schaamhaaren: Bitte kein Nacktschnecken-Look

"Frauen müssen echt sein, und das überall. Ich mag keine operierten Brüste und kein Permanent-Make-up – und auch keine rasierten Frauen"

"Das hat nichts damit zu tun, dass ich Haare irgendwie besonders erregend finde, sondern mit Natürlichkeit. Ich will die ganze Frau, mit allem, was sie hat. Möchte ihre echten Brüste küssen und kneten, ihr auf den Hintern klatschen können und ihre Schamhaare spüren. Also, Mädels, glaubt nicht, dass alle Männer auf diesen Nacktschnecken-Look stehen!"

22 / 33 | "Jetzt steht da nur noch ein kleines Dreieck auf meinem Venushügel"

Natalie (37), Mediendokumentarin aus Bonn über neue Intimrasur-Zeiten: Bei Frage nach Intimrasur empört

"Ich habe mich vor drei Jahren nach mehr als zehnjähriger Partnerschaft von meinem Freund getrennt. Seitdem bin ich solo. Das Verrückte ist, dass sich in den Jahren, in denen ich liiert war, in Sachen Schamhaare so viel verändert hat"

"Es ist jetzt ja nicht so, dass ich ständig wechselnde Partner hätte, aber die meisten Männer sprechen mich doch ziemlich unverblümt auf meine Schamhaare an und fragen, ob ich mich nicht rasieren würde. Das war früher nicht so. Als ich das erste Mal gefragt wurde, war ich richtig empört.

23 / 33 |

Natalie (37), Mediendokumentarin aus Bonn über neue Intimrasur-Zeiten: Beim Cunnilingus nicht so viele Haare im Mund

Ich dachte, so ganz ohne Haare, das sieht doch aus wie bei einem Kind. Aber ich kann es auch verstehen, wenn ein Mann beim Cunnilingus nicht so viele Haare im Mund haben will. Das will ich umgekehrt ja auch nicht.

24 / 33 |

Natalie (37), Mediendokumentarin aus Bonn über neue Intimrasur-Zeiten: Nie ganz rasiert

Ganz rasiert habe ich mich trotzdem noch nie. Das liegt jedoch auch daran, dass ich meine kleine Blinddarmnarbe mit dem oberen Rand meiner Schamhaare ganz gut verdecken kann. Ich habe die klassische Bikinizone einfach immer kleiner gemacht, und jetzt steht da noch ein kleines Dreieck auf meinem Venushügel. Das mag ich gern, und die meisten Männer mögen’s auch."

25 / 33 | "Das Ganze ist mit Schamhaaren nur halb so schön"

Angelika (26), Rechtsanwaltsgehilfin aus Köln über die Duschsex und glatte Haut: Glatte, frisch epilierte Haut: Wow!

"Für mich gibt es nichts Schöneres als Sex in der Dusche"

"Und zwar so: Der Mann steht hinter mir und dringt in mich ein, greift mit seinen Händen nach vorne, stimuliert meine Klitoris, und das warme Wasser läuft dabei über die glatte, frisch epilierte Haut. Wow! Das Ganze ist mit Schamhaaren nur halb so schön, und deswegen bin ich untenrum schon seit Jahren glatt rasiert. Und ich glaube, das wird sich in meinem Leben auch nicht mehr ändern."

26 / 33 |

Gabriele (36), Internistin aus Köln über en Schock einer männlichen Intimrasur: Bitte kein Mann ohne Schamhaar

"Also, wenn sich ein Mann, der keine Schamhaare hat, vor mir ausziehen würde – ich glaube, da wäre ich echt schockiert"

"Mit dem könnte ich auch nicht schlafen. Ich finde die Behaarung am Mann wichtig. Sie macht für mich einen großen Teil seiner sexuellen Ausstrahlung aus. Und da meine ich nicht nur die Haare auf der Brust, sondern auch die in seinem Schoß.

27 / 33 |

Gabriele (36), Internistin aus Köln über en Schock einer männlichen Intimrasur: Schamhaar erzeugt ein gutes Gefühl

Es gibt nichts Schöneres, als vor und nach dem Sex dem Mann mit Fingernägeln durchs Haar zu streichen, den zarten Flaum am Hodensack zu spüren. Gestört haben mich Haare noch nie, nicht beim Verkehr und auch nicht beim Oralsex. Im Gegenteil, wenn er keine hätte, würde ich denken, der Typ ist noch ein Kind.

28 / 33 | "Dass wir es nicht brauchen, mag vielleicht auch daran liegen, dass wir gar nicht so viel Oralsex machen."

Sabine (38), Lehrerin aus Oldenburg über die umständliche Intimrasur: Nicht mehr als die Bikinizone

"Nein, ich rasiere mir nicht die Schamhaare, wenigstens nicht weiter als bis zur Bikinizone. Ehrlich gesagt, ich finde das auch zu umständlich"

"Als ich mit meinem Mann frisch zusammen war, da haben wir uns beim Liebesspiel einmal rasiert, er mich und ich ihn. Und dann haben wir das auch drei oder vier Wochen lang durchgehalten und immer wieder nachrasiert.

29 / 33 |

Sabine (38), Lehrerin aus Oldenburg über die umständliche Intimrasur: Ohne Oralsex keine Intimrasur nötig

Doch irgendwann ist dieser Eifer dann eingeschlafen. Vielleicht würden wir es immer noch tun, wenn es sich für mich oder für ihn rasiert wesentlich anders anfühlen würde, aber das tut es nicht. Dass wir es nicht brauchen, mag vielleicht auch daran liegen, dass wir gar nicht so viel Oralsex machen.

30 / 33 |

Sabine (38), Lehrerin aus Oldenburg über die umständliche Intimrasur: Immer zum Orgasmus

Denn, ehrlich gesagt, finde ich nichts heißer, als lange und fest gestoßen zu werden. Ich komme dabei immer zum Orgasmus und bin deshalb gar nicht so sehr darauf angewiesen, von meinem Mann geleckt zu werden – viele andere Frauen erwarten das ja unbedingt von ihren Partnern."

31 / 33 | "Ziepige Schamhaare würden bei dieser Spezialbehandlung bloß stören."

Julia (28), Kellnerin aus Worms über Babyöl und Intimrasur: Guter Grund für die Intimrasur

"Warum ich rasiert bin? Das werde ich Ihnen sagen. Wenn ich viel gearbeitet und gerade keinen Partner habe, dann lege ich mich am Sonntag Nachmittag immer ins Bett"

"Ich öle meinen ganzen Schoß mit Babyöl ein, und reibe mit der Innenseite der einen Hand über den ganzen Schritt. Vom Hintern bis zum Bauchnabel – und zurück.

32 / 33 |

Julia (28), Kellnerin aus Worms über Babyöl und Intimrasur: Weich und vor allem warm

Immer wieder, bis alles richtig weich und vor allem warm ist. Nach einer Weile bin ich so erregt, dass ich mit meinem Vibrator meine Klitoris stimuliere. Ich höre dabei allerdings nie auf, mit der anderen Hand über den öligen Hügel und rechts und links über die Schamlippen zu fahren.

33 / 33 |

Julia (28), Kellnerin aus Worms über Babyöl und Intimrasur: Schamhaare würden bloß stören

Dabei bekomme ich den besten Orgasmus, den es gibt, oft sogar mehrere hintereinander. Ziepige Schamhaare würden bei dieser Spezialbehandlung bloß stören."

Anzeige
Sponsored Section Anzeige