Fitness-Trainer im Ohr: Jabra Sport Coach Wireless im Test

Beim Sport-Kopfhörer von Jabra gibt’s die Anweisungen eines virtuellen Trainers direkt aufs Ohr
Der kabellose Sport Coach von Jabra ist nur 16 Gramm schwer

Beim Sport-Kopfhörer von Jabra gibt’s die Anweisungen eines virtuellen Trainers direkt aufs Ohr. Wir haben das Workout-Programm mit In-Ear-Coaching getestet

Fitness-Training ist besonders effektiv, wenn ein Trainer Sie anleitet, motiviert, oder einfach nur anfeuert. Plus: Viele Sportler stört es, alle paar Minuten auf den ausgedruckten Trainingsplan schauen zu müssen, um zu checken, welche Übung mit wie vielen Wiederholungen als nächstes auf dem Programm steht. Der kabellose Sport-Kopfhörer von Jabra will genau hier helfen. Und verspricht anspruchsvolle Workouts mit Audio-Ansagen direkt aufs Ohr. Ein Bluetooth-Kopfhörer als Personal Trainer? Wir waren ganz Ohr und haben den virtuellen Fitness-Coach eine Woche lang getestet.

Jabra Sport Coach Wireless  einrichten: Erst basteln, dann Burpee
Der kabellose Sport Coach von Jabra ist ähnlich wie sein Puls-messender Lauf-Kollege Jabra Sport Pulse Wireless (Test hier) nur 16 Gramm schwer und robust verarbeitet. Schweiß, Spritzwasser und Staub sollen ihm auch nichts ausmachen. Das Nackenkabel ist verstärkt, das soll vor Kabelbrüchen schützen. Fürs Einschalten, Musik abspielen oder überspringen gibt’s eine leicht zu bedienende Leiste auf der rechten Seite des Nackenkabels. Mit dem eingebauten Mikrofon können Sie übrigens während des Trainings sogar Telefonate führen. Der Sound ist gut mit satten Bässen. Damit das so bleibt, müssen die In-Ear-Plugs richtig in der Ohrmuschel sitzen. Dafür sollten Sie unbedingt die Bastelstunde mit 3 unterschiedlich großen Ohrpads und 3 verschiedene Bügeln mitmachen. Ist zwar etwas fummelig, lohnt aber, damit die Kopfhörer nicht gleich beim ersten Burpee rausfallen. Jetzt noch schnell die dazugehörige kostenlose App runterladen, persönliche Daten eingegeben (Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht), einen Fitness-Test (400 Meter laufen) zur besseren Kalibrierung durchführen (damit wird zum Beispiel die Schrittlänge fürs Laufen auf dem Laufband ermittelt) und los geht’s!

Jabra Sport Coach Wireless: Mit dem eingebauten Mikrofon können Sie während des Trainings sogar Telefonate führen
Jabra Sport Coach Wireless: Mit dem eingebauten Mikrofon können Sie während des Trainings sogar Telefonate führen

Jabra Sport Coach Wireless beim Workout: Säuselstimme statt Drill-Instructor
Mit dem Sport Coach Wireless können Sie auch laufen, Rad fahren oder wandern. Allerdings ist das Gerät besonders fürs so genannte Cross-Training geeignet. Dahinter verbergen sich kurze Intervall- und Zirkeltrainingseinheiten, größtenteils mit Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Vorteil: Bis auf wenige Ausnahmen brauchen Sie dafür keine Hilfsgeräte, können das Programm also überall durchziehen. Ich wähle das vordefinierte Cardio-Core-Training. Meine ausgewählte Musik-Playlist startet, jetzt kann das Kurz-Workout losgehen. Doch dann die erste kleine Enttäuschung: Eine freundliche Frauenstimme säuselt mir einen Countdown und die zu absolvierende Übung ins Ohr. Knallharter Drill-Instructor? Fehlanzeige. Naja, nicht so schlimm. Die nette Stimme sagt Übungsname, Zeitintervall oder geforderte Wiederholungszahl sowie Pausenzeiten an. Bei Zeiteinheiten wird heruntergezählt, allerdings erkennt der integrierte Bewegungssensor nicht automatisch, wann man die geforderten Wiederholungen erledigt hat. Die 10 Liegestütze muss ich also selber zählen. Zur Pause bzw. nächsten Übung geht’s mit einem Druck auf die Taste am linken Kopfhörer. Damit kann ich das Training auch pausieren oder stoppen.

In der iOS- oder Android-App finden Sie alle Übungen, Programme und natürlich Ihre Trainingsauswertung
In der iOS- oder Android-App finden Sie alle Übungen, Programme und natürlich Ihre Trainingsauswertung

Trainingserfahrung sinnvoll
In der App gibt’s momentan 5 vordefinierte Kurz-Workouts und über 50 Übungen (es sind auch ein paar Hantelübungen dabei), mit denen Sie eigene Zirkeleinheiten zusammenstellen können. Dafür sollten Sie allerdings etwas Trainingserfahrung haben – auch wenn es Bilder und Textanweisungen zu den einzelnen Übungen gibt. Der Sport Coach Wireless ist daher nicht unbedingt für Fitness-Einsteiger geeignet. In der dazugehörigen iOS- oder Android-App finden Sie alle Übungen, Programme und natürlich Ihre Trainingsauswertung. Strecke, Geschwindigkeit, Schrittzahl und Kalorienverbrauch werden etwa beim Laufen nicht nur angesagt, sondern auch in der App ausführlich und leicht verständlich ausgewertet. Es gibt sogar einen Fitness-Test, mit dem Sie Ihre Leistungsfähigkeit und Trainingszonen überprüfen und bestimmen können.

Fazit: Der Jabra Sport Coach Wireless sitzt sehr bequem, ist leicht und damit perfekt fürs Workout (im Studio oder draußen) geeignet – ob Sie nun das In-Ear-Coaching nutzen oder nicht. Ein Bluetooth-Kopfhörer ersetzt allerdings nicht einen richtigen Trainer. Denn niemand kontrolliert, ob Sie die geforderten Übungen auch richtig ausführen. Plus: Die Zirkeltrainings der App zielen hauptsächlich darauf ab, Ausdauer und Kraftausdauer zu fordern. Für andere Trainingsziele sind die Programme nicht unbedingt geeignet. Wer allerdings regelmäßig spontane Intervalleinheiten mit Bodyweight-Übungen macht und Fitnesserfahrung hat, bekommt eine sinnvolle Trainingshilfe.

Den Jabra Sport Coach Wireless gibt’s für etwa 150 Euro, der Akku hält 5,5 Stunden durch.

Mehr Power durch Musik

Die richtige Musik kann Ihre Leistungen im Workout pushen. Warum das so ist und welche Musik sich am besten eignet, sehen Sie im Video

Mehr Power durch Musik
Mehr Power durch Musik

Sponsored SectionAnzeige