Alternativen zum Brustgurt: Jabra Sport Pulse Wireless im Test

Jabra Sport Pulse Wireless im Test
Mit dem kabellosen Jabra Sport Pulse Wireless können Sie beim Lauftraining auf Pulsuhr und Brustgurt verzichten

Mit dem kabellosen Jabra Sport Pulse Wireless können Sie beim Lauftraining auf Pulsuhr und Brustgurt verzichten. Der Sportkopfhörer misst Ihren Puls im Ohr. Wir haben’s getestet

Egal ob schneller werden oder abnehmen: Wer mit Ausdauertraining ein persönliches Ziel verfolgt, muss seinen Körper richtig belasten. Ihr Puls gibt dazu wichtige Hinweise, beispielsweise um Übertraining zu vermeiden. Daher betreiben die meisten Ausdauersportler Pulskontrolle. Am zuverlässigsten ist und bleibt die Herzfrequenzmessung mit Brustgurt und Uhr. Auch wenn viele Gurte angenehm zu tragen sind, ist das Band um den Brustkorb einigen möglichweise lästig. Eine Alternative dazu kommt vom dänischen Headset-Hersteller Jabra.

Der kabellose Kopfhörer Sport Pulse Wireless von Jabra misst die Herzfrequenz im Innenohr. Der Vorteil: Wer ohnehin mit Musik und Smartphone laufen geht, muss ein Gerät weniger anlegen, kann Pulsuhr und Gurt zu Hause lassen. Alle wichtigen Infos (Tempo, Puls, Strecke, Trainingsintensität gibt’s auf dem Smartphone-Display oder als Ansage direkt aufs Ohr. Plus: Jabras Messmethode über einen Infrarot-Sensor im Innenohr verspricht eine Genauigkeit, die sich durchaus mit einem Brustgurt vergleichen lassen kann (99,2 Prozent eines Elektrokardiogramms). Wir waren ganz Ohr und haben’s getestet.

Der Jabra Sport Pulse Wireless ist der perfekte Pulsmesser für Musikfans, die mit Smartphone joggen
Der Jabra Sport Pulse Wireless ist der perfekte Pulsmesser für Musikfans, die mit Smartphone joggen

So funktioniert der Jabra Sport Pulse Wireless
Ein Mini-Infrarotsensor im linken Ohrstöpsel strahlt in das Ohrgewebe und bestimmt anhand der zurückkommenden Lichtstreuung den Puls. Bevor es losgeht, muss der Kopfhörer an die Ohrmuschel angepasst werden. Das ist wichtig, damit die In-Ear-Plugs richtig sitzen und vor allem damit die Pulsmessung kontinuierlich funktioniert. Die Bastelstunde mit den 3 unterschiedlich großen Ohrpads und 3 verschiedenen Bügeln ist etwas fummelig und kostet Zeit. Die gewählten Kombis waren fürs Radfahren oder Workout ideal, beim Laufen (durch das ständige Auf und Ab der Laufbewegung ) verrutschen die In-Ears hin und wieder leicht. Folge: Es kommt zu Ausfällen bei der Pulsübertragung. Andere Einstellungen konnten das Problem leider nicht vollständig beheben. Für mein Ohr sind die Befestigungsoptionen offenbar nicht perfekt.

Sprachansagen direkt aufs Ohr
Die Trainingsdaten werden über eine App erfasst, ein Smartphone (das zudem Bluetooth 4.0 unterstützt) ist also Pflicht. Die Jabra Sport App zeigt Tempo, zurückgelegte Kilometer, den Puls, die verbrauchten Kalorien, die Trainingszone und die Laufstrecke auf einer Karte. Nachdem Sie ein paar persönliche Infos (wie Gewicht, Alter, Größe) eingegeben haben, können Training (Intervall, HF-Training etc.), die Sportart und sogar eine Playlist eingestellt werden. Das Beste: Die Trainingsinfos kommen als Sprachansagen direkt aufs Ohr. Und zwar entweder auf Knopfdruck (linker Ohrstöpsel) oder nach voreingestellten Parametern (z.B. alle 5 Minuten oder alle 2 Kilometer). Man sollte hier allerdings nicht allzu viele Werte abfragen, ansonsten liest die nette Frauenstimme jeden gelaufenen Kilometer einen ganzen Roman vor.

Der Jabra Sport Pulse Wireless im Test
Die erste Überraschung: Das Teil ist sehr leicht. Gerade mal 16 Gramm wiegt der Sportkopfhörer. Weiterer Pluspunkt: Der Jabra Sport Pulse Wireless wirkt sehr robust verarbeitet, laut Hersteller machen Schweiß, Spritzwasser und Staub ihm nichts aus. Das Nackenkabel ist besonders verstärkt, das soll vor Kabelbrüchen schützen. Um das Gerät einzuschalten, Musik abzuspielen oder zu überspringen gibt’s eine leicht zu bedienende Leiste auf der rechten Seite des Nackenkabels. Mit dem eingebauten Mikrofon können Sie während des Joggens auch Telefonate führen.

Der Jabra Sport Pulse Wireless beim Laufen
Nach den ersten Laufmetern ist klar: Der Sound ist für einen In-Ear-Kopfhörer sehr gut, die Bässe satt. Wer die Jabra Sound App zum Abspielen der Musik verwendet, bekommt sogar Dolby-Qualität aufs Ohr. Die Kopfhörer sitzen gut, verrutschten aber zumindest beim Laufen hin und wieder, was wiederum dazu führte, dass der Pulsmesser kurz ausfiel. Für mehrere 6-Kilometer-Läufe trage ich zum Vergleich gleichzeitig eine Pulsuhr mit Brustgurt (Polar V800). Das Ergebnis: Der Durchschnittspuls des Sport Pulse Wireless ist immer 8 bis 10 Schläge (bzw. 5 bis 6 Prozent) höher als der des Brustgurts. Zudem sind die Echtzeit-Ansagen momentan leider nur auf Englisch.

Training auswerten mit dem Jabra Sport Pulse Wireless
Die Trainingsauswertung in der App ist ausführlich und leicht verständlich. Gute Idee: Auf der absolvierten Route in der Karte werden die unterschiedlichen Pulszonen (von leicht bis intensiv) farblich gekennzeichnet. Es gibt sogar 3 Fitness-Tests, mit denen Sie Ihre Leistungsfähigkeit, eventuelles Übertraining und die Trainingszonen überprüfen und bestimmen können. Die Jabra-App ist übrigens nicht Pflicht. Der Kopfhörer ist auch mit den Apps von Runtastic, Endomondo, Run Keeper, Map My Run und Strava kompatibel. Der Kopfhörer hält 4 bis 5 Stunden durch.

Fazit: Der Jabra Sport Pulse Wireless ist der perfekte Pulsmesser für Musikfans, die mit Smartphone joggen. Pulsuhr und -gurt können Sie zu Hause lassen. Die Sprachansagen reichen für eine Trainingskontrolle völlig aus. Der kabellose Kopfhörer sitzt gut im Ohr, der Klang ist gut, die Bedienung einfach. Nur die Messgenauigkeit ist in der Praxis nicht ganz so zuverlässig wie versprochen (Abweichung zum Brustgurt bis 6 Prozent). Bei längeren Laufeinheiten könnte das zum Problem werden – zumindest wenn Sie Ihr Training exakt auswerten wollen. 

Preis: etwa 200 Euro

Mehr Power durch Musik

Die richtige Musik kann Ihre Leistungen im Workout pushen. Warum das so ist und welche Musik sich am besten eignet, sehen Sie im Video

Mehr Power durch Musik
Mehr Power durch Musik
Seite 1 von 3

Sponsored SectionAnzeige