Hawaiihemd: Jetzt trägt Mann Hawaiihemd!

In dieser Saison sind Hawaiihemden total angesagt!
Aus der aktuellen Kollektion von Childs

In diesem Sommer ist der Hawaiihemd-Trend ausgerufen! Wie es das Kurzarmhemd zum It-Piece geschafft hat und was man beim Styling beachten sollte, erfahren Sie hier

Hemdgewordene Lebensphilisophie oder Symbol der Lächerlichkeit? Am Hawaiihemd scheiden sich die Geister. Für die einen ist es neben Elvis Presley, Soap Operas und Comicstrips einer der wichtigsten Träger amerikanischen Kulturguts, für die anderen die gräßlichste Geschmacksverirrung aller Zeiten.

Prada Fashionshow Backstage
Backstage-Bereich der Prada-Fashionshow

Der Hawaiihemd-Trend ist ausgerufen

Doch seit die Modegöttin Miuccia Prada in der letzten Saison eine Reihe Kurzarmhemden in ihrer Kollektion zeigte, avancierte dieses Kleidungsstück zum absoluten It-Piece des letzten Sommers und wurde so kurzerhand in den Mode-Olymp gehoben. Das besondere an den Kurzarmhemden von Prada: Sie wurden vom in Berlin lebenden, französischen Künstler Christophe Chemin gestaltet. Das Ergebnis sind vier Hemden mit Drucken, die die Geschichte der Menschheit wie ein Remix völlig neu komponieren: Gottheit Isis küsst Elvis P., Herkules schlägt mit Hulk-Fäusten Sigmund Freud, während die Sängerin Nina Simone auf die Märtyrerin Jeanne d’Arc einboxt. Und Che Guevara reicht Pier ­Paolo Pasolini einen Oscar. Die Motive sprengen jeden historischen Rahmen.

>>> Die wichtigsten aktuellen Modetrends für Männer!

In dieser Saison sind Hawaiihemden total angesagt!
Laufsteg-Looks aus den aktuellen Kollektionen von: Missoni, Neil Barrett und Topman

Das Hawaiihemd avanciert vom Souvenir zum It-Piece

Zu verdanken haben wir das Hawaiihemd den Anfang des 19. Jahrhunderts auf Hawaii stationierten Missionaren, die dafür sorgten, dass sich die zuvor wilden, nackten Einheimischen damit kleideten. Anfang der 30iger Jahre schaffte das Hawaiihemd (damals auch "Aloha-Shirt" genannt) den Sprung auf den nordamerikanischen Kontinent. Viele Touristen brachten es schließlich als Erinnerung an ihren Aufenthalt auf dem paradiesischen Eiland mit nach Hause.
Der große Durchbruch kam Anfang der 1950iger Jahre, als Hollywood das bunte Kurzarmhemd entdeckte. Plötzlich trugen Filmidole wie Burt Lancaster und Elvis Presley in US-Produktionen ein Hawaiihemd. Auch Stars wie Frank Sinatra und Bing Crosby traten darin bei ihren Konzerten auf. Selbst der damalige Präsident Harry Truman, ließ sich 1951 für den Titel des "Life-Magazins" im Hawaiihemd ablichten.

In Europa wurde das Hawaiihemd Ende der 1950iger durch amerikanische Filme und Zeitschriften bekannt. Und obwohl die achtziger Jahre-Kultserie "Magnum", mit Thomas Selleck in der Hauptrolle dem Mythos Hawaiihemd noch einmal gewaltigen Auftrieb verschaffte, stand es für den europäischen Geschmack immer noch auf der Grenze zwischen Kitsch und Kult.

>>> So soll die Hose sitzen: Die wichtigsten Jeans-Schnitte

Heutzutage wird viel ungezwungener mit Mode und auch mit amerikanischer Trivial- und Popkultur umgegangen. So avancierte der hawaiihemdtragende "Al Bundy" aus der amerikanischen Trash-Serie "Eine schrecklich nette Familie" zum Kultstar. Und selbst DER absolute Kultdesigner der Neunziger Jahre, Helmut Lang, ließ sich vom Hawaiihemd inspirieren und entwarf eine ironische Version desselben.

In dieser Saison sind Hawaiihemden total angesagt!
Aktuelle Designer-Looks von: Hilfiger Edition, Sandro und Moncler

Dank Miuccia Prada ist der Hawaiihemd-Trend nun wieder ausgerufen. Dementsprechend haben aktuell viele Designer Kurzarmhemden im Programm. Wenn Sie sich also als echtes Fashion Victim outen wollen, dann greifen Sie in diesem Sommer zum Hawaiihemd!

6 Tipps, wie man das Kurzarmhemd trägt und kombiniert

  • Das Hawaiihemd wird kurz getragen, endet also im Optimalfall knapp unterhalb der Gürtellinie.
  • Es wird immer über der Hose getragen – bitte niemals hineinstecken!
  • Das Hawaiihemd ist der Star Ihres Outfits und wird möglichst ohne Jacke getragen.
  • Das Hemd wird weit und locker getragen mit genügend Bewegungsfreiheit.
  • Kombinationspartner ist wahlweise die Chino oder eine Jeans, Beides mit modernem Schnitt im Stil einer Anzugshose. Wichtig: Die Hosenbeine enden an den Knöcheln!
  • Die Muster: Man kann es klassisch mit Hawaiimustern tragen, wie zum Beispiel gesehen bei Saint Laurent oder auch asiatische Prints wie bei Gucci wählen. Wer weniger Aussage treffen will, greift zum dezent gestaltete Kurzarmhemd aus der Calvin Klein Collection.

>>> Die coolsten Sonnenbrillen-Trends für Männer

Und jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Wie stehen Sie zum Hawaiihemd? Trend? Oder Kitsch? Werden wir Sie in diesem Sommer darin sehen? Ganz sicher, vielleicht oder niemals?

Sponsored SectionAnzeige