Auf Wiedersehen: Job kündigen

Achtung: Man sieht sich immer zweimal im Leben
Achtung: Man sieht sich immer zweimal im Leben

Sie haben den lange ersehnten Karrieresprung geschafft und müssen Abschied nehmen von Ihrer Firma? Achten Sie darauf, dass Ihre Kündigung rechtswirksam ist

Sie müssen die gesetzliche bzw. die vertraglich festgehaltene Kündigungsfrist einhalten und das auch zum Ausdruck bringen (etwa "Hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag fristgemäß zum 31. März 2009"). Außerdem sollten Sie je einen Brief an den Chef schicken und eine Kopie an die Personalabteilung. Damit werden Sie jedoch lediglich der Form gerecht — und die reicht nur dann aus, wenn Sie Chef und Firma nicht ausstehen können.

Ansonsten gilt: Man sieht sich immer zweimal im Leben. Hatten Sie eine gute Zeit in der Firma, dann sagen Sie das auch! Suchen Sie zuerst das Gespräch, kündigen Sie mündlich und teilen Sie nachher Ihre Absichten noch einmal schriftlich mit. Im Kündigungsbrief sollten Sie sich bei der Firma für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Rekapitulieren Sie, was Sie dort gelernt haben, und wünschen Sie dem Unternehmen alles Gute.

Erwähnen Sie ruhig auch Ihre zukünftige Aufgabe und was Sie daran reizt. Ein Brief ist von der Etikette her die beste Lösung. Per Fax geht es im Prinzip auch, sollte man sich aber lieber sparen, wenn man einen guten Abgang haben möchte. Eine Kündigung per E-Mail ist schon allein rechtlich nicht korrekt.

Seite 2 von 4

Sponsored SectionAnzeige