Karriere: Job ohne Perspektive macht krank

Fehlende Alternativen im Job machen auf Dauer krank
Kein Ausweg aus der momentanen Jobsituation? Auf die Dauer kann dieser Zustand ernsthaft krank machen

Wenn die Karriere stagniert, fühlen sich viele ausgebrannt. Besonders betroffen: Menschen mit großem Selbstbewusstsein

Wer das Gefühl hat, keine Alternativen im Job zu haben und irgendwie im Berufsleben "stehenzubleiben", fühlt sich körperlich und seelisch offenbar schneller ausgelaugt. Forscher aus Montréal haben nun eine Studie veröffentlicht, in der es um die Ursachen von Burnout & Co. ging.

Ihr Ergebnis: Besonders diejenigen mit großem Selbstbewusstsein leiden unter der Perspektivlosigkeit. Sie würde es daher am härtesten treffen, da sie permanent der Meinung wären, ihre Fähigkeiten nicht voll auszuschöpfen. Allein der Gedanke, an den momentanen Arbeitgeber "gekettet" zu sein mangels Alternativen, würde Menschen in allen möglichen Berufsgruppen und Positionen enorm belasten.

Jeder Zweite hält sich für unterbezahlt – so das Ergebnis unserer Video-Umfrage

Sponsored SectionAnzeige