Wampe weg!: Läuferbauch

Das ist die Ausgangsposition. Jetzt das obere Bein und den Arm vom Körper weg bewegen

Kann ein Sixpack Ihnen Beine machen? Und woran merkt man, dass eine Übung nicht sitzt? Hier verraten wir die Antworten

Machen Sie den Balance-Akt im Seitstütz!

  • Auf die Seite legen und auf den Ellenbogen stützen (dieser befindet sich senkrecht unter dem Schultergelenk). Der Unterarm ist so gedreht, dass die Handfläche nach oben zeigt. Strecken Sie die Beine durch und heben Sie das Becken an, so dass Ihr Körper eine Linie bildet. Für mehr Stabilisation können Sie den Fuß des oberen Beins vor dem unteren Fuß auf den Boden setzen.
  • Das obere Bein gerade anheben, bis es etwas mehr als parallel zum Boden steht, und den oberen Arm senkrecht in die Höhe strecken. Ein paar Sekunden halten, dann Arm und Bein in die Ausgangsposition zurückführen. Nach 2–3 Sätzen die Seite wechseln.

Ich bin ein leidenschaftlicher Jogger. Welche Bauchmuskelübung hilft, meinen Laufstil zu verbessern?

  • Wenn es Ihnen nicht gelingt, diese Übung langsam und kontrolliert durchzuführen.
  • Wenn Sie während der Übung den unteren Rücken nicht mit Ihrer Muskelkraft stabil halten können (und etwa ins Hohlkreuz fallen). Hier besteht Gefahr, Rückenprobleme zu bekommen.

Ich bin ein leidenschaftlicher Jogger. Welche Bauchmuskelübung hilft, meinen Laufstil zu verbessern?

  1. Last-Minute-Training, etwa vorm Date, pumpt die Muskeln für eine bis anderthalb Stunden auf. Sehr effektiv: Liegestütze, schnell nacheinander trainiert (Men’s Health 06/2000)
  2. Kleine Amplituden beim Krafttraining sind kaum weniger effektiv als der volle Bewegungsablauf – sie bergen aber ein geringeres Verletzungsrisiko (Men’s Health 12/2003)
Seite 2 von 6

Sponsored SectionAnzeige