Geschmackstötende Mischung: Käse hemmt den Geschmack von Wein

Käse verdirbt den Weingeschmack
Wein und Käse vertragen sich geschmacklich nicht

Zum gemütlichen Treffen mit Freunden bei Wein und Käse tut's auch ein ganz alltäglicher Tropfen

Käse tötet den Gusto von Wein. Selbst erfahrene Weinkenner können nach dem Genuss von Käse nicht mehr zwischen gutem und schlechtem Wein unterscheiden, berichtet das britische Wissenschaftsmagazin "New Scientist" von einer Studie an der Universität von Kalifornien.

Möglicherweise legt sich das Fett im Käse über die Geschmacksnerven auf der Zunge und der Weintrinker kann den Geschmack des guten Tropfens nicht mehr richtig wahrnehmen. Außerdem vermuten die Wissenschaftler, dass sich einzelne Käsemoleküle mit Inhaltsstoffen des Weins verbinden und sich der Geschmack dadurch nicht entfalten kann.

Keine ideale Kombination
Käse mit starkem Eigengeschmack kann Weinaromen besonders stark überdecken. Allerdings tritt der Effekt bei allen Käsesorten mit allen getesteten Weinen auf. Es gebe also "keine magische Wein-Käse-Kombination", so die Forscher.

Seite 6 von 13

Sponsored SectionAnzeige