Reisedurchfall? Kalzium hilft

Magenspiegelung beste Untersuchungsmethode
Im Urlaub: besser aus der Flasche trinken

Wer viel Kalzium isst, scheint gegen Reisedurchfall besser gewappnet zu sein. Und dabei ist es egal, ob man Milch trinkt oder Pillen schluckt

Asien-Reise geplant und Angst vor Reisedurchfall? Dann trinken Sie Milch. Denn Forscher in den Niederlanden haben herausgefunden, dass Calcium gegen die häufigste Art von Durchfallerregern hilft.

Für den versauten Urlaub ist meist eine bestimmte Sorte von Escherichia coli (E. coli) Bakterien verantwortlich, die buchstäblich auf den Magen schlägt. Und genau gegen die hilft Kalzium, sagt Ingeborg Bovee-Oudhoven vom Wageningen Center in Ede, Holland.

Nach erfolgreichen Untersuchungen mit Ratten testete die Forscherin ihre Hypothese an 32 mutigen Versuchspersonen. Drei Wochen lang bekamen sie Vanille-Pudding zubereitet – entweder mit normaler oder mit kalziumarmer Milch. Am zehnten Tag mussten sie einen Saft trinken, der mit einer schwächeren Form besagter E. colis versetzt war.

Die, die den kalziumreichen Pudding bekamen, fühlten sich nach dem zweiten Tag wieder fit, wogegen die, die kalziumarm ernährt worden waren, frühestens am dritten wieder auf den Beinen waren. Außerdem verlor die erste Gruppe weniger Flüssigkeit.

Bovee-Oudenhoven warnt aber, dass Kalzium nicht gegen jede Art von bakterieller Infektion hilft. Zum Beispiel nutzt das Milchtrinken nichts bei Staphylokokken, die meist von Menschen aufs Essen übertragen wird, die offene, infizierte Wunden haben. Ebensowenig feit Kalzium vor einer Infektion mit Listeria.

Positiv allerdings: Auch wer keine Milch trinken kann oder mag, kann sich gegen die Infektionen schützen: Die Forscherin hat herausgefunden, dass Kalzium ebenfalls nutzt, wenn es als Pille geschluckt wird.

Sponsored SectionAnzeige