Nationalsport Thailands: Kampfsportart Muay Thai

Muay Thai Kämpfer beim Training mit dem Boxsack
Thai-Boxen gilt als extrem kraftbetont und sehr direkt

Die Nahkampftechnik aus Thailand fordert absolute Höchstleistungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer und Explosivität

Worum geht’s beim Muay Thai? Thai-Boxen gilt als extrem kraftbetont und sehr direkt. Neben klassischen Boxtechniken mit den Fäusten (Gerade, Haken und Aufwärtshaken) sind auch Ellenbogen- und Kniestöße sowie Tritte erlaubt. "Besonders typisch sind kraftvolle, runde Kicks mit dem Schienbein", erklärt Muay-Thai-Experte Christoph Delp aus Lampertheim (www.christophdelp.de).

Woher kommt’s? Muay Thai geht auf die Nahkampftechniken der thailändischen Streitkräfte zurück. Der Legende nach inszenierte der König von Birma um 1770 einen Schaukampf zwischen birmanischen Boxchampions und versklavten Soldaten aus Thailand. Einer der Gefangenen soll dabei mit Muay Thai nacheinander die zehn besten Birmanen besiegt haben. Der erste internationale Verband wurde 1984 in Amsterdam gegründet (www.worldmuaythai.org.)

Fitnessprofil Muay Thai
Beim Muay Thai stehen gleich drei Bereiche im Mittelpunkt: Kraft, Ausdauer und Explosivität

Wie sieht das Muay Thai-Training aus? Gezielte Kraft- und Abhärtungsübungen spielen seit jeher eine große Rolle. Einer der Klassiker: Kokosnüsse versenken. "Dabei ging ein Schüler ins brusttiefe Wasser, legte eine Kokosnuss auf die Oberfläche und traktierte diese so lange mit Faust- und Ellenbogenschlägen, bis sie unterging", erklärt Buchautor Delp ("Thai-Boxen Basics", Pietsch-Verlag, um 25 Euro). Heute trainieren Sie Ihre Muskelkraft mit Übungen wie Klimmzügen, Liegestützen und Crunches – in unzähligen Varianten. Die Hauptbausteine der Technikeinheiten: Schattenboxen, Sandsack-, Pratzen- und Partnertraining sowie Sparring (nur Fortgeschrittene).

Was brauche ich für Muay Thai? Am wichtigsten sind Bandagen und Trainingshandschuhe (zusammen ab 40 Euro) sowie weite Shorts (aus Nylon oder Satin, ab 25 Euro). Zum Sparring brauchen Sie eine Schutzausrüstung. Gut ist auch ein eigener Sandsack für zu Hause (ab 70 Euro).

Was habe ich von Muay Thai? Die Kampfsportart ist ein sehr intensives und sehr effizientes Ganzkörpertraining, das vor allem an Kraft und Ausdauer sehr hohe Anforderungen stellt. Die Basis-Techniken sind zumindest rein koordinativ etwas leichter zu erlernen als diejenigen von anderen Kampfkünsten.

Wo erfahre ich mehr über Muay Thai? Auf www.mtbd.de finden Sie den deutschen Muay-Thai-Bund mit aktuellen News zur Sportart, aber auch die Seite der deutschen Federation www.gmtf.eu bietet Aktuelles und Grundlegendes. Geeignete Muay-Thai-Schulen finden Sie unter www.thaisport.de.

Schrittfolge beim Muay Thai
Schlag-Kick-Kombination beim Muay Thai

Um Kombinationen im Muay Thai zu üben, arbeitet man häufig mit dem Boxsack

SCHLAG-KICK-KOMBI

A Schlagen Sie aus der Grundstellung (Rechtshänder: linker Fuß und linke Hand vorn) eine linke Gerade. Dabei Hüfte und Schwerpunkt vorschieben, hintere Faust oben lassen.
B Gleich darauf schließen Sie eine rechte Gerade an.
C Dann folgt ein Tritt mit dem Schienbein: Oberkörper zurück, Bein in weitem Bogen nach oben schwingen, beim Aufprall voll durchstrecken.
D Den Abschluss bildet ein Schlag mit dem Ellenbogen.

Seite 6 von 9

Sponsored SectionAnzeige