Tape-Reparatur: Wie repariert man eine Audio-Kassette?

Frage: Bei einem meiner Tapes mit Raritäten ist das Band gerissen, die Enden hängen in der Kassette. Gibt es eine Reparaturmöglichkeit?
Joachim Sowa, Heidelberg
beschädigte Kassette
Beschädigte Kassetten lassen sich (manchmal) noch retten

Unsere Antwort:

Kommt auf den Kassettentyp an. Wenn sie verklebt ist: Vergessen Sie’s! Bei einer verschraubten Kassette gibt‘s noch eine Rettungschance. "Das Ganze ist eine ungeheure Bastelarbeit, Sie sollten Fingerspitzengefühl und Geduld mitbringen", so Hans-Jürgen Dorn, Kundenberater bei Emtec (früher BASF) in Ludwigshafen. "Legen Sie die Kassette vor sich hin und lösen Sie ganz vorsichtig die Schrauben. Achten Sie ganz besonders darauf, dass Sie die Schichtseite des Bandes nicht berühren, dies könnte zu Beschädigungen führen." Wenn Sie das gute Stück aufgeschraubt haben, nehmen Sie die Enden des Bandes in die Hand und schneiden leicht schräg eine glatte Kante. Dann nehmen Sie Klebeband und bringen die beiden Enden wieder sauber zusammen. "Am besten eignet sich dafür ein Spezialklebe-band aus dem Fachhandel für Tonstudiobedarf", so der Experte. "Der Vorteil ist, dass das Band genau die richtige Größe hat." Verwenden Sie nach Möglichkeit keinen Tesa-Film, denn bereits geringe Mengen austretenden Klebers können die Magnetschicht ablösen. "Außerdem riskieren Sie beim Zurechtschneiden eine erneute Beschädigung des Bandes."

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige