Ein Bisschen mehr: Wieder kauen

Essen mit Kollegen ist gut für das Arbeitsklima
Großer Happen: Gut für den Knorpel, schlecht für die Speiseröhre

So beißen Sie sich durch

Die Regel zieht sich wie Kaugummi – bis heute: Jeden Bissen so oft kauen, wie man Zähne hat. "32-mal ist zu viel", sagt Paul Lankisch vom Gastroenterologen-Verband. Der Grund: Wird die Nahrung im Mund zu Brei, setzt die Verdauung später ein. Das Sättigungsgefühl lässt auf sich warten.

"Zu viel Kauen kann aber auch zu Knorpelschäden führen", so Lankisch. "Wie oft Sie kauen sollen, hängt von dem Flüssigkeitsgehalt der Nahrung ab." Bei ballaststoffreicher Kost mehr und bei Obst weniger.

Sponsored SectionAnzeige