Wärmstens empfohlen: Kaufberatung Schlafsack

Zu jedem gelungenen Outdoor-Trip gehört der richtige Schlafsack
Zu jedem gelungenen Outdoor-Trip gehört der richtige Schlafsack

Raus mit Ihnen! Und wieder rein – denn zu jedem gelungenen Outdoor-Trip gehört der richtige Schlafsack. Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Unser Experte Test-Redakteur Frank Wacker hat in 20 Jahren bei der Zeitschrift „Outdoor“ etwa 1000 Schlafsäcke getestet, besitzt selbst 80 Modelle. Seine Wohnung ist bis oben voll mit dem neuesten Trekking-Equipment. Platz braucht er aber auch nicht, er ist eh immer draußen unterwegs – um zu testen. Infos: www.outdoor-magazin.com

Kunstfaser oder Daune? Das ist bei Schlafsäcken die Frage der Fragen. Vor- und Nachteile haben beide: „Daune ist bei gleicher Temperaturleistung etwas leichter als Kunstfaser und hat das geringere Packmaß“, sagt unser Experte. Entscheidend für die Wahl ist, ob es da, wo Sie unterwegs sind, viel regnet: Wenn Daunen nass werden, sinkt die Isolationsleitung um bis zu 90 Prozent (bei Kunstfaser sind es nur 15 bis 25 Prozent). Außerdem dauert es ewig, bis die feinen Federn wieder trocken sind.

Achten Sie beim Kauf immer auch auf den Komforttemperaturwert, der angibt, bei welcher Temperatur Sie den Schlafsack gut nutzen können (die Spanne reicht zum Beispiel von minus 10 bis plus 15 Grad). Darüber hinaus ist es wichtig, den Sack gut zu pflegen, besonders unterwegs. Sobald das Zelt aufgebaut ist, sollten Sie Ihren Schlafsack auspacken und aufplustern lassen. Und am Morgen muss er eine halbe Stunde zum Ausdünsten an die Luft. Wieder zu Hause, sollten Sie ihn offen lagern – so bleiben die Bauschkraft der Daunen beziehungsweise Kunstfasern und damit auch die Isolationsfähigkeit erhalten.

Ein guter Kunstfaser-Schlafsack kann so 10 Jahre, ein Daunen-Modell mit hochwertiger Füllung sogar deutlich länger halten. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Verarbeitung von Kunstfasern oder Daunen.

Schlafsack-Innenleben
Diese Illu zeigt die 3 wichtigsten Verarbeitungstechniken bei Schlafsäcken

Schlafsack-Innenleben
A
Lagenverarbeitung
Simpel und effektiv, macht den Schlafsack jedoch recht schwer.

B Schindelverarbeitung
Kunstfasern überlappen sich wie Dachziegel. Vorteile: Der Sack ist wärmer und hat weniger Gewicht.

C Trapezkammern
Die hochwertigste Verarbeitung  von Daunen. Keine Kältebrücken, gleichmäßige Füllung, aber teuer.

Seite 3 von 50

Sponsored SectionAnzeige