Gesund knabbern: Keine Angst vor Nüssen

Nüsse: besser als ihr Ruf
Nüsse: Positiver Einfluss auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die schnellste und wirkungsvollste Art, seine Ernährung zu verbessern: täglich eine Hand voll Nüsse knabbern

Kein anderes Lebensmittel hat einen größeren positiven Einfluss auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Nüsse. Als Grund nennen Fachleute die geballte Ladung an wertvollen Fettsäuren, die in den Kernen steckt.

Wegen ihres Fettgehalts wurde lange eher vor Nüssen gewarnt, als dass sie empfohlen wurden. Jetzt weiß man, dass sie als Snack schnell und lange satt machen und dass daher häufig insgesamt weniger Kalorien gegessen werden. Unterstützen Sie den Sättigungseffekt, indem Sie zu Nüssen ein großes Glas Wasser trinken.

Kaugummi statt Keks: Die Kieferknochen sind häufig ein Ventil für Anspannung im Körper. Sie werden wütend aufeinander gepresst, zermahlen knirschend den Stress des Tages oder zerkauen grübelnd etwas. Solange es nur Ihr Kugelschreiber ist, werden Sie nicht fett davon. Aber oft sind es Kekse oder Chips. Kauen Sie lieber Kaugummi, das baut den Stress genauso gut ab und schont nicht nur Ihre Figur, sondern auch den Kuli.

Auf den Zahn fühlen: Nicht alle Süßstoffe in Bonbons und Kaugummis schonen die Zähne, warnen Zahnärzte. Sorbit wird von Kariesbakterien zu Säure abgebaut. Produkte mit hohem Xylit-Anteil sind besser.

Seite 18 von 34

Sponsored Section Anzeige