Himmelsstürmer: Kennzeichen guter Lenkdrachen

Lenkdrachen-Festival am Strand von Dänemark
Im Herbst ist Lenkdrachen-Saison

Zaubern Sie gerne Loopings in den Himmel? Legen Sie sich einen Lenkdrachen mit 2 oder 4 Leinen zu

 

  • Segel Profis bevorzugen oft Polyester. Grund: Das Material gibt kaum nach – das ermöglicht präzisere Manöver. Nicht ganz so formstabil, aber günstiger, ist Nylon. Gut: eine schmutz- und wasserabweisende Beschichtung.
  • Gestänge Anfänger sollten Glasfaserstäbe wählen, die halten auch Bruchlandungen aus. Profi-Variante: federleichtes Carbon.
  • Leinen Standard sind 2, noch mehr Kontrolle garantieren jedoch 4 Leinen (2 Extra-Bremsleinen). Geflochtene Schnüre sind strapazierfähiger als gedrehte. Normale Länge: 30 Meter. Kürzere Leinen erfordern schnellere Reaktionen.
  • Steuerung Am besten sind Textilschlaufen für Finger oder Hände – Plastikgriffe könnten bei extrem starken Böen zerbersten.

Sponsored SectionAnzeige