Minus 35 Kilo: Kilofight statt Kilobyte

Christopher hat 35 Kilo abgenommen
Christopher (20; 1,90 m) speckte von 125 auf 90 Kilo ab

Konsolensport raubte unserem Leser die Kraft. Diese Abnehm-Level haben ihn wieder fit für die reale Welt gemacht

1. Level: Energie bei 0 Prozent
„Nur einen Liegestütz wollte der Sportlehrer von mir sehen. Aber vor 2 Jahren, mit 125 Kilo, war mir das unmöglich“, erzählt Christopher. Er nahm das als Motivationsschub. „Ich war erst 17 und wusste, dass die Tür zur Top-Form noch offen steht.“ Erster Schritt durch die Tür: weg von Online-Spielen, rauf aufs Ergometer.
2. Level: Fitness-Vollversion
Nach dem ersten Monat waren schon 6 Kilo weg, ohne dass er sonst etwas geändert hätte. Doch immer nur zu Hause in die Pedale treten? Das war Christopher bald zu langweilig. Zum Glück stand Weihnachten vor der Tür. „Statt eines weiteren PC-Spiels wünschte ich mir eine Mitgliedschaft im Fitness-Club. Meine Eltern waren begeistert“, erzählt er. Im Studio bekam er einen Plan, umging so Anfängerfehler. Ein halbes Jahr später waren weitere 15 Kilo weg.
3. Level: Trainings-Update
Mit der Zeit gewöhnte sich sein Körper an das Training, das Abspecken stockte. „Ich verlor in 9 Monaten nur weitere 4 Kilo. Aber nachdem ich in Men’s Health gelesen hatte, dass man sein Training variieren soll, war mir klar, was ich tun muss“, so Christopher. Er erstellte sich einen eigenen Trainingsplan: 4 Trainingstage die Woche in Form eines Split-Trainings und eines anschließenden 20-minütigen Intervalllaufs auf oft nüchternen Magen verbrannten in 5 Monaten weitere 10 Kilo. „Und ich gewann noch ein wenig fettfreie Muskelmasse hinzu.“
4. Level: Food-Top-Score
Doch Training allein ist nicht alles – auch die Ernährung muss stimmen. Zurzeit versucht’s Christopher mit ketogener Diät. „Dabei nehme ich maximal 50 Gramm Kohlenhydrate am Tag auf, aber viel Protein und Fett. Trotz halbierter Kalorienzufuhr fühle ich mich dadurch besser gesättigt.“ Ach, und was die Liegestütze betrifft: Heute würde er seinem Lehrer zeigen, wo der Hammer hängt. „50 Stück sind da locker drin!“

Seite 1 von 1

Sponsored SectionAnzeige