Nachtisch zum trinken: Klare Schokoladensauce mit Nougat

Kakaobohnen bilden die Grundlage für dieses Gericht
Kakaobohnen bilden die Grundlage für diesen Nachtisch

Der Nachtisch rundet ein schönes Dinner erst ab. Etwas mehr als Schokoeis sollte er hier schon sein

Zutaten:

  • 500 ml stilles Mineralwasser
  • 250 g Zucker
  • 100 ml Sauternes
  • 40 g Kakaobohnen
  • 1 Vanillestange
  • 1 Kardamonkapsel
  • 9 Löffel Guarzoon

Außerdem:

  • 300 ml Sahne
  • 80 g heller Nougat
  • 2 Eiweiß
  • 1 Spritzer
  • Zitrone
  • 1 g Fleur de Sel
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Limonensaft
  • 30 gr Zucker
  • 0,5 g Soja Lezithin
  • 5 reife Reine Clauden
  • 20 ml Läuterzucker mit Vanillemark

Zubereitung
Das Mineralwasser mit dem Zucker aufkochen und auf 70° herunterkühlen lassen. Den Sauternes dazugeben, Gewürze und die Kakaobohnen in der Lösung sieben Minuten ziehen lassen. Passieren und auskühlen lassen. In der Flüssigkeit das Guarzoon auflösen und dabei wenige Luftblasen entstehen lassen.

In der Sahne den Nougat und das Salz auflösen. Mit der Zitrone aromatisieren und in eine Espumaflasche füllen. Das angeschlagene Eiweiß dazugeben, verschließen und mit einer Patrone begasen. Vor dem Gebrauch eine zweite Patrone eindrehen und portionieren.

Die Milch mit dem Limonensaft, Zucker und Soja Lecithin verrühren. Mit einem Zauberstab aufschlagen, eine Minute stehen lassen und den Schaum abschöpfen.

Die Reine Clauden entkernen, zuschneiden und mit dem Läuterzucker marinieren. Die Schokoladensauce in ein Glas füllen und einige Kakaobohnen darauf platzieren. Den Nougat mit dem Espuma auf einem in Stickstoff geeistem Löffel portionieren. Sieben Sekunden in dem Stickstoff kochen und sofort anrichten. Den Limonenschaum mit den Reine Clauden anrichten und servieren.

Seite 9 von 21

Sponsored SectionAnzeige