Nanotechnik: Kleidung, die nicht nass werden kann

Nie mehr nasse Kleider – dank wasserabweisender Beschichtung
Durch die Beschichtung rollen Wassertropfen rückstandsfrei vom Stoff ab

Durch ein spezielles Beschichtungsverfahren können Textilien künftig wasserfest gemacht werden

Forschern der Universität Zürich ist es offenbar gelungen, eine Beschichtung zu entwickeln, die Polyesterstoff komplett wasserabweisend macht – selbst unter Wasser. Das Team um Stefan Seeger tauchte das Hightech-Material drei Monate lang in Wasser. Ergebnis: Der Stoff wurde kein bisschen nass.

Das Ziel der Forscher: Wasser gar nicht erst an den Polyesterstoff herankommen zu lassen. Um diesen Effekt zu erreichen, beschichteten sie den Stoff mit Milliarden winziger Nano-Fäden aus Silizium und Sauerstoff, die eine Art Luftkissen zwischen Textil und Wasser bilden. Auftreffende Tropfen sollen demnach schlichtweg abperlen.

Ein weiterer Vorteil der Beschichtung: Sie soll keinen Einfluss auf die Farbe und Festigkeit des Textils haben. Zudem lasse sich das Verfahren nicht nur auf Textilien anwenden, sondern auch auf Metall-, Glasoberflächen und Holz. Besonderes geeignet sei der Nano-Überzug allerdings zur Herstellung von wasserabweisender Sportkleidung, so Seeger.

Sponsored SectionAnzeige